Rundblick-Unna » Streit unter Zuwanderern eskaliert: Einer im Krankenhaus, einer festgenommen

Streit unter Zuwanderern eskaliert: Einer im Krankenhaus, einer festgenommen

An einer kommunalen Unterbringung in Iserlohn (Bleichstraße) ist am heutigen Vormittag ein Streit zwischen zwei Zuwanderern aus Marokko eskaliert. Für den einen ging´s ins Krankenhaus, für den anderen auf die Polizeiwache.

Wie die Polizei des Märkischen Kreises berichtet, gerieten die Kontrahenten – ein 31jähriger und ein 18jähriger Nordafrikaner – gegen 10.30 Uhr zunächst verbal aneinander. Die Auseinandersetzung artete aus, als der jüngere der beiden Streithähne eine Flasche schwang und sie seinem Widersacher mit solcher Wucht auf den Kopf schlug, dass der 31-Jährige eine heftig blutende Platzwunde erlitt: Nach notärztlicher Versorgung noch vor Ort brachte eine Rettungswagenbesatzung den Verletzten in ein Krankenhaus.

Der 18-Jährige wurde vorläufig festgenommen. Ihn erwartet ein Strafverfahren wegen gefährlicher Körperverletzung. Die Ermittlungen dauern an.

Die Polizei des sauerländischen Nachbarkreises berichtet regelmäßig initiativ über Polizeieinsätze wie diesen. Zwei ähnliche Vorfälle im Kreis Unna (Holzwickede und Südkamen) wurden von der Kreispolizei Unna bzw. der Staatsanwaltschaft Dortmund erst nach Hinweisen von Lesern auf Nachfrage bestätigt.

 

Kommentare (7)

  • Helmut Brune

    |

    Sowas von Schäbig, die Gewaltbereitschaft der Nordafrikaner. Warum werden die überhaupt als Zuwanderer reingelassen?

    Antworten

    • Silvia Rinke

      |

      Weil die deutschen Gesetze das zulassen.

      Antworten

  • Hanno

    |

    Die haben hier nichts zu suchen ! Raus damit !

    Antworten

  • Willy

    |

    Schon erschreckend was sich hier rumtreibt. Wie viele tatsächliche Kriegsflüchtlinge könnte man anstelle dieser Halunken hier gut versorgen! Um wie viel höher wäre die Akzeptanz in der Bevölkerung?

    Antworten

  • Silvia Rinke

    |

    Kommentare auf Facebook:

    Freddy Vogt Nordafrika ist friedlich. Warum dürfen die Gewalttäter nach Deutschland??

    Rundblick Unna Weil die Politik es momentan mehrheitlich so zulässt, Freddy Vogt!

    Helmut Brune Sowas von Schäbig, die Gewaltbereitschaft der Nordafrikaner. Warum werden die überhaupt als Zuwanderer reingelassen?

    Rundblick Unna (sia) Weil die deutschen Gesetze das zulassen.
    Helmut Brune Tja.

    Peter Köhler Korrekterweise muss man sagen, dass das Merkelregime deutsche und europäische Gesetze gebrochen hat. Erst dadurch war es möglich, dass Millionen ohne Kontrolle nach Deutschland kommen konnten. Die Folgen dieser Gesetzesbrüche kann man jeden Tag sehen. Deutsches Volk du bist so dumm.

    Rundblick Unna Konkret ist es dennoch so, dass auch Menschen aus Nordafrika das RECHT haben, in Deutschland Asyl zu BEANTRAGEN.

    Peter Köhler Konkret ist es so, dass jeder Asylant der über einen sicheren Drittstaat nach Deutschland kommt, kein Recht auf Asyl in Deutschland hat. Also ist er illegal nach Deutschland eingereist und müsste abgeschoben werden.

    Freddy Vogt Peter Köhler Im Prinzip ist jeder Asylant illegal nach Deutschland eingereist. Wir sind umgeben von sicheren Dritt, Viert und Fünftstaaten.

    Freddy Vogt
    Bei mindestens Dreiviertel der Straftäter liest man Südländer oder südländisches Aussehen. Wann will der Staat mal anfangen uns vor denen zu schützen?? Oder soll es soweit kommen das wie grade geschehen uns schon südländische Kinder in die Luft sprengen können??

    Peter Köhler Man informiere sich bitte über die Straffälligkeit bei Nordafrikanern. Dann bitte einen Grünen fragen, warum er viel mehr von diesen Leuten hier haben möchte.

    Freddy Vogt
    Peter Köhler Grüne.. was willst du die denn fragen?? Biste echt überzeugt das die überhaupt verstehen was du möchtest??

    Ulf Wegmann Bitte um einen Link, in dem ein Politiker zitiert wird, dass er gerne mehr Zuwanderer aus Nordafrika hätte. Menschen wandern aus nachvollziehbaren Gründen aus: Gewalt, Benachteiligung, wirtschaftliche Not. Das war bei den Massenauswanderungen aus Deutschland nicht anders.

    Peter Köhler Freddy Vogt War etwas ironisch. Ich würde keinen Grünen irgendwas fragen. Aber vielleicht wäre es an der Zeit, dass viele Deutsche merken, was gerade die Grünen unserem Volk antun. Ich würde mich sehr freuen, wenn ganz viele Deutsche endlich merken was das für Verbrecher sind.

    Freddy Vogt Peter Köhler Ich wollte damit nur meine Meinung ausdrücken das ich jegliche Grüne dumm wie ein Meter Feldweg sehe. Und…sorry an den Feldweg

    Rundblick Unna (sia) Nur auch zur Klarstellung: Hier sind keine nachgewiesenen Kriminellen eingereist – hier haben zwei Männer, die für sich keine Perspektive in ihrem Heimatland sahen, die Chance genutzt, die Deutschland ihnen nun mal bietet. Dafür kann man den Gesetzgeber und die Politik kritisieren, nicht aber sämtliche zuwandernden Nordafrikanern undifferenziert in den Topf „kriminell!!“ werfen! Ihr Anteil an den Straffälligen ist hoch, ja, das stimmt! Deshalb ist aber nicht JEDER kriminell!

    Freddy Vogt
    Rundblick Unna Das Problem ist das man nie weiß wen man da vor sich hat. Wollt ihr das Risiko eingehen das ihr unwissentlich vor einem der Bösen steht??

    Freddy Vogt Ulf Wegmann Nachvollziehbar ist aber genauso das man sie schnellstens wieder abschiebt. Nur weil sie es hier „besser“ haben ist noch lange kein Grund einfach ungefragt in unser Land einzuwandern. Sprich sie sind demzufolge illegal hier

    Helmut Brune
    Rundblick Unna Es geht ja nicht darum, Alle zu verurteilen, oder etwa ein ganzes Volk. Es ist ja andersherum, es wird in den Medien von Gewalttätern berichte, die ganz scheußliche Taten verüben. dann wird oft gemeldet, daß sie Nordafrikanischer herkunft waren. Um diese Täter geht es und nicht darum, alle in einen Topf zu werfen.
    Rundblick Unna (sia) Jep Helmut, diesbezüglich dürften wir uns einig sein! Genau das In-einen-Topf-Werfen passiert hier aber gerade!

    Antworten

  • Wierumer

    |

    Nordafrikaner haben m.E. kein Recht sich als Asylanten hier aufzuhalten
    „Als Flüchtlinge anzuerkennen sind Menschen, wenn sie, wie es im Artikel 1 der Genfer Flüchtlingskonvention von 1951 heißt, sich außerhalb ihres Heimatlandes befinden und berechtigte Furcht haben müssen, wegen ihrer Rasse, Religion, Nationalität, politischen Gesinnung oder Zugehörigkeit zu einer bestimmten sozialen Gruppe verfolgt zu werden. “
    Sollte das auf Marokko zutreffen???`
    http://www.ab-in-den-urlaub.de/urlaub-Marokko.html?gclid=CIu28cS7-dACFcoW0wod-p0EjQ&mrteeny=2&linus=1

    „Wirtschaftliche Not, Naturkatastrophen, Krieg oder Armut werden nicht als Fluchtgründe im Sinne des internationalen Asylrechts anerkannt. Den z. B. durch Krieg vom Tode bedrohten Menschen kann jedoch ein zeitweiliger subsidiärer Schutz gewährt werden “
    Weshalb dann das rumgeeire bei der Asylprüfung Nordafrikaner, sollte doch in 3 Minuten erledigt sein.
    Weiter gehts im Sinne von Peter Köhler und Freddy Vogt
    Zitat BAMF
    Bei einer Einreise über einen sicheren Drittstaat ist eine Anerkennung der Asylberechtigung ausgeschlossen. Dies gilt auch, wenn eine Rückführung in diesen Drittstaat nicht möglich ist, etwa weil dieser mangels entsprechender Angaben der Asylantragstellenden nicht konkret bekannt ist. Als sichere Drittstaaten bestimmt das Asylgesetz die Mitgliedsstaaten der Europäischen Union sowie Norwegen und die Schweiz.

    Antworten

  • Willy

    |

    Legt sich nicht grad eine „Obergrüne“ gegen die Abschiebung von Straftätern mächtig ins Zeug?

    Antworten

Kommentieren