Rundblick-Unna » Straßenraub mit Sturmhauben und Schusswaffen

Straßenraub mit Sturmhauben und Schusswaffen

In der Dunkelheit standen plötzlich zwei Maskierte mit Sturmhauben vor  den schockierten Brüdern, schrien „Los, macht eure Taschen leer“ – und luden, um ihre Forderung zu unterstreichen, ihre Schusswaffen durch. Schock heute Nacht für zwei 25 – und 27 Jahre alte Dortmunder in Eving.

Nach erster Aussagen der beiden Raubopfer saßen sie auf einer Bank an der Bayerischen Straße / Preußische Straße. Hier bemerkten sie plötzlich zwei Gestalten, die aus der Dunkelheit auf sie zukamen. Auf Grund der schummrigen Lichtverhältnisse im Park erkannten die beiden erst wenige Meter vor ihrer Bank, dass die beiden Personen mit Sturmhauben maskiert waren.

Die Maskierten stellten sie vor die Brüder und hatten jeweils eine Schusswaffe in der Hand. Die beiden Räuber schrien die schockierten Brüder an, sie sollten sofort die Taschen leer machen. Um ihre Drohungen zu unterstreichen, luden die beiden Täter ihre Waffen durch.

Unverzüglich gaben die beiden Brüder alles her, was sie hatten – Telefone, Portemonnaies -, worauf die Räuber das Weite suchten. Sobald sie außer Sichtweite waren, riefen die Beraubten die Polizei, die kurz darauf zwei 30- und 31- Jährige aus Dortmund noch ganz in der Nähe stellen konnte: Und folgerichtig fand sich eine große Umhängetasche mit zwei Schusswaffen und zwei Sturmhauben. Auch ein auffälliger Ring, der eindeutig einem der überfallenen Brüder gehörte, konnten die Ermittler im weiteren Verlauf in unmittelbarer Nähe des 31-Jährigen Tatverdächtigen finden.

Beide Tatverdächtigen wurden festgenommen.

Kommentare (8)

  • Helmut Brune via Facebook

    |

    Das ging ja schnell mit der Festnahme!!! Super!!

    Antworten

    • Rundblick Unna via Facebook

      |

      Ja, bleibt nur wieder mal die Frage, ob die Zeugenaussagen und Beweismittel für eine Anklage ausreichen.

      Antworten

    • Helmut Brune via Facebook

      |

      Na ja, daß der eine Bruder zwischen der Beute der Ganoven seinen Ring widererkannte spricht schon dafür, daß die zwei gefaßten, die Tater waren. Obendrein die schußwaffen und die Sturmhauben……

      Antworten

  • udo

    |

    Haben eine schlechte Kindheit gehabt und kommen auf Bewährung frei. Wie immer.

    Antworten

  • Udo Rödel via Facebook

    |

    Haben eine schlechte Kindheit gehabt und kommen auf Bewährung frei.

    Antworten

  • Ni Bu via Facebook

    |

    Die gucken auch zu viel Aktion Filme nur leider werden die bestimmt mal wieder frei gelassen echt traurig was im Moment so in der Umgebung passiert da müsste es doch mal langsam Klick machen das man die härter bestrafen muss echt schlimm

    Antworten

  • Heidi Baumgart via Facebook

    |

    das waren aber keine Flüchtlinge,oder? (ich weiß,böse)

    Antworten

Kommentieren