Rundblick-Unna » Steigende Nachfrage nach Beratung gegen Rechtsextremismus an Schulen

Steigende Nachfrage nach Beratung gegen Rechtsextremismus an Schulen

Deutlich mehr Schulen als noch vor einem Jahr fordern die Mobile Beratung gegen Rechtsextremismus im Regierungsbezirk Arnsberg an. Die Beratungsstelle beobachtet einen klaren Zuwachs.

Als mobiles Aufklärungsangebot kann sie bei Bedarf von Schulen „bestellt“ werden, und dieser Bedarf wächst offenbar. Der Leiter der Mobilen Beratung in Arnsberg, Dieter Frohloff, sagte im WDR, dass seiner Ansicht nach auch die (islamkritische) Pegida-Bewegung dazu beigetrage, rechte Positionen „hoffähiger“ zu machen. Zudem verbreiteten Rechtsextremisten ihre Ideologien häufig über das Internet, und gerade Jugendliche seien hierfür besonders empfänglich.

Froloff fordert mehr Geld für Projekte gegen Rechts an Schulen.

 

Kommentare (8)

Kommentieren