Rundblick-Unna » Stauende übersehen: Crash mit 6 Fahrzeugen auf A42 – 2 Schwerverletzte, Vollsperrung

Stauende übersehen: Crash mit 6 Fahrzeugen auf A42 – 2 Schwerverletzte, Vollsperrung

Vollsperrung am Samstagnachmittag auf der A42 nach einem schweren Unfall mit sechs beteiligten Fahrzeugen. Drei Menschen wurden verletzt, zwei davon schwer.

Gegen 13.50 Uhr war ein 78-jähriger Mann aus dem Kreis Kleve auf dem rechten Fahrstreifen in Richtung Dortmund unterwegs. Zwischen  Castrop-Rauxel und dem Autobahnkreuz Castrop-Rauxel Ost übersah er aus bislang ungeklärter Ursache ein Stauende – und krachte auf den Transporter eines 41-jährigen Recklinghauseners. Dieser hatte noch versucht, nach links auszuweichen.

Durch den Aufprall wurde der Transporter nach links geschleudert und kippte um. Das Fahrzeug des 78-Jährigen prallte anschließend noch auf das eines 71-jährigen Dattelners, das wiederum drei weitere vor sich befindende Autos aufeinander schob. In diesen saßen ein 44-jähriger Dortmunder ein 29-Jähriger aus Castrop-Rauxel und eine 57-jährige Frau aus Neukirchen-Vluyn am Steuer.

Bei dem Unfall wurden der 78-jährige Kranenburger leicht, seine 74-jährige Beifahrerin aus den Niederlanden sowie der 71-jährige Dattelner schwer verletzt. Rettungswagen brachten die Verletzten in umliegende Krankenhäuser.

Den entstandenen Sachschaden schätzt die Polizei auf ca. 23.500 Euro.

Die A 42 musste an der Unfallstelle für ca. zweieinhalb Stunden komplett gesperrt werden.

Kommentare (1)

  • Helmut Brune

    |

    Augen auf im Sreaßenverkehr.

    Antworten

Kommentieren