Rundblick-Unna » Ständiger Vandalismus mit Blumenklau zwingt Tafel zum Handeln – „Traurig sowas!“

Ständiger Vandalismus mit Blumenklau zwingt Tafel zum Handeln – „Traurig sowas!“

Eingeworfene Schaufensterscheiben in der Fußgängerzone, zerdepperte Buswartehäuschen, demolierte Pkw – Vandalismus ist momentan ein wirkliches Problem in Unna. Auch die Tafel ist an ihrem gerade erst neu bezogenen Domizil an der Dorotheenstraße schon betroffen gewesen: Mehrfach, berichtet uns Vorsitzende Ulrike Trümper verärgert und enttäuscht.

„Wir müssen jetzt das Grundstück sichern. Traurig. Überall Mauern und Zäune. Ist es das?“, fragt die Tafel-Chefin kopfschüttelnd.

Hereinspaziert im neuen Sozialcafé "Café Doro".

„Wollten es uns hier so schön machen“: Tafel-Chefin Ulrike Trümper muss schon nach weniger als vier Wochen vor Vandalen kapitulieren. Das Grundstück an der Dorotheenstraße muss gesichert werden, da sich unsoziale Zeitgenossen nicht um Respekt gegenüber anderer Leute Eigentum und Ordnung scheren.


Jedes Wochenende seit dem Umzug vor Ostern das Gleiche, schildert Ulrike Trümper: „Blumen vor der Tafel gestohlen, alle Buchsbäume weg.“ Als Visitenkarten hinterließen die Vandalen neulich einen Haufen Bierflaschen. „Schade“, sagt die Tafel-Chefin enttäuscht, „wir wollten es uns hier so schön machen. Aber jetzt müssen wir Tore besorgen und Kameras installieren. Traurig sowas!“

In der Unnaer Innenstadt war Vandalismus am gerade vergangenen Wochenende wie berichtet auch wieder ein großes Ärgernis. Auf der Massener Straße randalierten frühmorgens am Samstag Jugendliche herum, an der Hansastraße demolierten Rowdies in derselben Nacht die Außenspiegel mehrerer geparkter Pkw.

Link zum Bericht und den zahlreichen Kommentaren: http://rundblick-unna.de/lautstarke-nachtfeier-auf-massener-strasse-eingeschmissene-scheibe-inklusive/

 

Kommentare (5)

  • Degirb Gnoleic via Facebook

    |

    So ein Irrsinn , ist doch nicht zu fassen ……… :-(

    Antworten

  • Thomas Gragen via Facebook

    |

    So etwas macht einfach nur Wütend.

    Antworten

  • Susanne Appelstiel via Facebook

    |

    Wir haben früher auch mal Blödsinn gemacht, aber Dinge zerstören gehörte nicht dazu. Diese Leute scheinen nicht ausgelastet zu sein! Schade, ganz traurig ?

    Antworten

  • luenne

    |

    “ Aber jetzt müssen wir Tore besorgen und Kameras installieren. “
    Ganz ehrlich das würde ich eher keine neuen Blumen hinstellen.
    Kosten und nutzen im vergleich zum Aufwand…

    Antworten

  • Trümper.ulrike

    |

    Heute sind es die Blumen und Flaschen, davor der Müll. Morgen vielleicht die Scheiben.
    Wir werden weiter Blumen pflanzen. Auch wir möchten es schön haben. Manche Dinge gehören sich einfach nicht.

    Antworten

Kommentieren