Rundblick-Unna » Sprühdose explodiert: Kellertür reißt aus Verankerung, Heimwerker im Riesenglück

Sprühdose explodiert: Kellertür reißt aus Verankerung, Heimwerker im Riesenglück

Riesiges Glück hatte am späten gestrigen Abend ein Heimwerker in Altena. Er führte nach 22 Uhr im Keller seines Wohnhauses Lackierarbeiten durch. Als er sich gerade in einem Nebenraum aufhielt, krachte es – aber wie.

Eine Sprühdose war explodiert, und zwar so gewaltig, dass die Druckwelle eine Zwischentür aus der Verankerung riss und obendrein eine Ziegelwand erheblich beschädigte.

Sachschaden von mehreren 1000 Euro wurde angerichtet, der 31jährige Heimwerker blieb hingegen vollständig unversehrt – weil ihn ein hellwacher Schutzengel (es war kurz vor 23 Uhr) wenige Minuten vor der Explosion an der Hand genommen und nach nebenan geführt hatte…

Die Feuerwehr Altena und das Ordnungsamt der Stadt waren ebenfalls eingesetzt. Die Ermittlungen der Polizei dauern noch an.

Kommentare (2)

  • Helmut Brune

    |

    Sprühdosen können wirklich Lebensgefährlich sein. Ich hab mal einen Versuch gesehen, als ich bei der Betriebsfeuerwehr war. Unglaublich, was eine Dose Haarspray für eine Wirkung haben kann, wenn sie explodiert.

    Antworten

  • Willy

    |

    Da wird wohl eine Farbdose gemeint sein.
    Da die Dosen eine gewisse Temperatur brauchen, damit die Farbe ansehnlich auf dem Werkstück verteilt werden kann und es in Keller oder Garage zuweilen an Wärme fehlt weiß ich, dass man da schnell mal einen Fön zu Hilfe nimmt oder die Dose anders aufwärmt.
    Übertreibt man damit oder überlässt sie sich selbst, dann kann so etwas passieren, von allein zu explodieren, halte ich bei einer Farb-Klickerdose für ziemlich ausgeschlossen.

    Antworten

Kommentieren