Rundblick-Unna » Sprinter überschlägt sich auf A1 am Kreuz Unna – 23Jähriger lebensgefährlich verletzt

Sprinter überschlägt sich auf A1 am Kreuz Unna – 23Jähriger lebensgefährlich verletzt

Bei dem schweren Unfall heute Morgen auf der A1 zwischen dem Kreuz Unna und Schwerte (wir berichteten schon kurz vorab) ist ein 23jähriger Mann lebensgefährlich verletzt worden. Der Rettungshubschrauber musste auf der Autobahn landen.

Hier der Abschlussbericht der Autobahnpolizei.

Ersten Zeugenangaben zufolge war ein 50-jähriger Mindener gegen 7.25 Uhr mit einem Sprinter auf dem mittleren Fahrstreifen der A 1 in Fahrtrichtung Köln unterwegs. Etwa in Höhe der Rast- und Tankanlage Lichtendorf-Nord wechselte ein 49-jähriger Paderborner mit seinem Lkw von der rechten auf die mittlere Fahrspur. Ein dahinter fahrender Fahrzeugführer wechselte daraufhin auf den linken Fahrstreifen. Der Sprinterfahrer bemerkte diese Vorgänge vor ihm offenbar aus bislang ungeklärter Ursache zu spät. Laut ersten Aussagen versuchte er noch, dem Lkw auszuweichen, verlor dadurch jedoch die Kontrolle über sein Fahrzeug. Dieses überschlug sich.

Bei dem Unfall wurden der Fahrer und sein 53-jähriger Beifahrer aus Minden leicht verletzt. Ein weiterer Insasse, der 23-Jährige, wurde aus dem Sprinter geschleudert und lebensgefährlich verletzt. Ein Rettungshubschrauber brachte ihn in ein Krankenhaus. Die anderen beiden Verletzten wurden mit Rettungswagen zur ambulanten Behandlung in ein Krankenhaus gebracht.

Den entstandenen Sachschaden schätzt die Polizei auf ca. 9.000 Euro.

Für die Unfallaufnahme und die Landung des Rettungshubschraubers musste die A 1 zwischenzeitlich komplett gesperrt werden.

Kommentare (7)

  • Thomas Hoff via Facebook

    |

    Die fahren ja auch mit den Sprinter 180….das müsste begrenzt werden…Lebendsgefährlich die Transporter

    Antworten

  • Axel Schrader via Facebook

    |

    Wichtig wäre ein absolutes Überholverbot für LKW…es kann nicht sein , dass jedesmal die mittlere spur blockiert ist, weil der eine fahrer meint, dass er 5 km/h schneller ist…absolut gefährlich wenn die immer kurz vorher rausziehen

    Antworten

  • Martina Hoffmann via Facebook

    |

    Absolutes überholverbot für LKWs finde ich Quatsch.
    Wenn jeder Fahrzeugführer Rücksicht auf andere nehmen würde und nicht denkt „Ich fahre besser“ wäre es von Vorteil.
    Geschwindigkeitsbeschrånkungen bei den Sprintern fände ich sinnvoller

    Antworten

  • Stefan Kolze via Facebook

    |

    Stimmt,vor allem weil LKWs so schnell fahren dürfen wie in diesem Fall ein Sprinter!ist da nicht eh Überholverbot für „Lkw“ ?

    Antworten

  • Axel Schrader via Facebook

    |

    Natürlich sollte auch eine Begrenzung für Sprinter kommen…das mit den LKW war nur nebenbei angemerkt ☺

    Antworten

  • Mike

    |

    Da ist doch LKW Überholverbot wegen Brückenschäden ?

    Antworten

  • michael

    |

    mal ehrlich ich bin selber Jahre lang Lkw gefahren
    und da ist es sinnvoller Sprinter in der Geschwindigkeit zu einzubremsen
    weil Lkw´s mit Überholverbote noch mehr ein zu bremsen ist Schwachsinn ,
    da müssten dann auch die lenk und Ruhezeiten angepasst werden

    Antworten

Kommentieren