Rundblick-Unna » „Sport spricht alle Sprachen“: Erster Integrations-Cup in Fröndenberg

„Sport spricht alle Sprachen“: Erster Integrations-Cup in Fröndenberg

Unter dem Motto „Sport spricht alle Sprachen“ treffen sich Hobbykicker vieler Nationen am Samstag, 27. 8., zum ersten „Fröndenberger Integrationscup“. Von 12 bis 18 Uhr rollt das Leder im Stadion an der Graf-Adolf-Straße.
Dazu gibt es ein internationales Buffet mit Köstlichkeiten aus aller Herren und Frauen Länder. Im Mittelpunkt steht ein Hobby-Fußballturnier mit Mannschaften zahlreicher Nationen. Das bunte Programm rundherum bietet sportliche Betätigung, die Varietégruppe der Gesamtschule ist dabei und eine Kinderhüpfburg aufgebaut. Kinderschminken und Basteln bietet der St. Josef-Kindergarten an.
Einen großen Kinderflohmarkt rund um die Laufbahn organisiert der Treffpunkt Windmühle: Anmeldungen unter 02373 – 71213.

Die Idee zu der Veranstaltung hatte Pal Delia, Vorsitzender des SC Fröndenberg/Hohenheide. Er kam selbst vor 25 Jahren aus Albanien nach Deutschland und engagiert sich inzwischen in der Flüchtlingsarbeit. Die Schirmherrschaft über dem „Integrations-Cup“ hat Bürgermeister Friedrich-Wilhelm Rebbe übernommen.Und mit dem allseits bekannten beliebten Hans Kuhn übernimmt ein Profi die Moderation, der für seine Sportbegeisterung bekannt ist – nicht nur für den Radsport. Unser Bild zeigt ihn als Moderator des 30. Fröndenberger Volksradfahrens zusammen mit Bürgermeister Rebbe. 

 Volksradeln 17

Kommentare (1)

  • Helmut Brune

    |

    Das ist ne tolle Aktion.

    Antworten

Kommentieren