Rundblick-Unna » Spitzenraser: 21Jähriger im BMW mit 26 km/h zuviel

Spitzenraser: 21Jähriger im BMW mit 26 km/h zuviel

Und wieder mal passt leider das Klischee: 21Jähriger brettert im BMW viel zu schnell über den Wall. Diesmal war der Spitzenraser der wochenendlichen Wallraser-Kontrolle in Dortmund zur Abwechslung mal nicht aus Unna (wie bei den zwei Malen zuvor), sondern aus Dortmund selbst, und er fuhr auch „nur“ 26 km/h zu schnell (die beiden vorherigen Kontrollen hatten Spitzenwerte von über 80 bis 100 km/h innerorts ergeben).

Über ein Dutzend Beamte des Verkehrsdienstes kontrollierten Freitagnacht wieder im gesamten Innenstadtbereich (Schwerpunkt Wallring) hauptsächlich das Tempo. Über 900 Fahrzeuge erfasste das Radargerät, 74 Personen wurden überprüft. Spitze bei den Tempokontrollen waren obiger 21Jähriger im BMW mit 76 km/h statt 50, ein 25-Jähriger aus Dortmund im Opel mit 72 km/h und ein 32jähriger Hamburger im Audi (innerorts 71 km/h).

Und: Es gab weit über ein Dutzend Verwarnungsgelder – vornehmlich wegen Telefonierens am Steuer.

Schlusssatz der Polizeimeldung: „Die Dortmunder Polizei wird auch zukünftig mit Kontrollen dieser Art insbesondere zu hohe Geschwindigkeiten im Innenstadtbereich und zu geringe Sicherheit in der Fahrzeugtechnik konsequent sanktionieren.“

Kommentare (1)

Kommentieren