Rundblick-Unna » „Spendensammlerin“ beklaut schäbig hilfsbereite Seniorin

„Spendensammlerin“ beklaut schäbig hilfsbereite Seniorin

Sie bat heuchlerisch um eine Spende – und klaute der freigebigen alten Frau zum Dank den Schmuck. Schäbig nutzte wieder mal eine Trickdiebin die Gutherzigkeit eines älteren Menschen aus. Dieser jüngste Fall passierte in Hamm-Heessen.

Das 74-jährige Trickdiebopfer ließ die Besucherin, die mittags anklingelte, freundlich herein und glaubte ihr, dass sie Spenden sammeln wolle. Nachdem die Fremde eine Geldspende erhalten hatte, fragte sie die Seniorin nach einem Glas Wasser. Nichtsahnend ging die 74jährige in die Küche, um das Verlangte zu holen – diesen Moment nutzte die Kriminelle aus und begab sich zum Beutezug in die Wohnung. Danach flüchtet sie unerkannt.

Beschreibung laut Polizeimitteilung: „Die Tatverdächtige mit portugiesischem Erscheinungsbild ist zirka 19 bis 22 Jahre alt und 1,50 Meter bis 1,55 Meter klein. Sie hat ein rundliches Gesicht, eine normale Statur und dunkelbraune, mittellange Haare, die zu einem Zopf gebunden waren.“

Die Polizei rät, möglichst durch das Fenster oder den Türspion zu schauen und Unbekannte auf keinen Fall in die Wohnung zu lassen. Die Haustür sollte man im Zweifel immer geschlossen lassen.

Kommentare (2)

  • Tobias

    |

    Vor 2 Wochen erzählte mir meine Oma von einem ähnlichen Vorfall, bei dem ebenfalls eine Frau bei ihr an klingelte und um Spenden bat.

    Zum Glück ließ meine Oma sie nicht ins Haus.

    Der Vorfall ereignete sich in Unna-Mitte.

    Antworten

    • Rundblick Unna via Facebook

      |

      Danke, Tobias Habekost. Deine Oma hat genau richtig gehandelt. Wenn solche Kriminellen erst mal in der Wohnung sind, haben sie leider oft leichtes Spiel.

      Antworten

Kommentieren