Rundblick-Unna » Sparkassen-Geldautomat in Nordbögge gesprengt

Sparkassen-Geldautomat in Nordbögge gesprengt

Wie begründet die nächtlichen Filialschließungen der Sparkasse UnnaKamen sind (wir berichteten), erwies sich am frühen heutigen Morgen bei ihren Kollegen im Nordkreis. In Nordbögge (zwischen Heeren-Werve und Bönen) sprengten Unbekannte einen Geldautomaten der Sparkasse. Es gab keine verletzten Personen.

Um 3.44 Uhr gab es Alarm – der Löschzug 1 der Bönener Feuerwehr rückte zusammen mit einem Rettungswagen der Feuerwehr Kamen eilig zur Hammer Straße aus. In der dortigen Automaten-Filiale der Sparkasse war kurz zuvor ein Geldautomat gesprengt worden.

Ein Feuerwehrtrupp unter Atemschutz (Pressluftatmer) prüfte, ob sich in den Filialräumen noch ein explosionsfähiges Gasgemisch befand. Die Messung verlief negativ. Für die Feuerwehr war der Einsatz entsprechend rasch beendet, nach 30 Minuten könnten die Kräfte des Löschzugs 1 und der Rettungswagen wieder abrücken.

Über die Schadenshöhe und evtl. gestohlenes Bargeld war heute Morgen noch nichts bekannt; wir berichten nach.

Die Sparkasse UnnaKamen schließt ihre Filialen seit Herbst in den Nachtstunden ab – aus Sorge wegen der gehäuften Geldautomatensprengungen NRW-weit und im gesamten Bundesgebiet. Die Kunden können sich bis Mitternacht und danach wieder ab 5 Uhr morgens mit Geld versorgen. Auch die Dortmunder Sparkasse verfährt so mit jeder zweiten Filiale.  

(Fotorechte und Informationsquelle: Freiwillige Feuerwehr Bönen)

Foto: Freiwillige Feuerwehr Bönen

Foto: Freiwillige Feuerwehr Bönen

 

Kommentare (3)

Kommentieren