Rundblick-Unna » Sparkassen-Geldautomat in Ardey gesprengt

Sparkassen-Geldautomat in Ardey gesprengt

Ein lauter Knall riss früh um 3 Bewohner des Fröndenberger Westens aus dem Schlaf. Fünf Tage nach Bönen hat es jetzt Fröndenberg erwischt. Heute früh ist der Sparkassen-Geldautomat in Ardey gesprengt worden. Die Täter sind flüchtig, wurden möglicherweise gesehen.

Anwohner der Ardeyer Straße wurden um kurz nach 3 Uhr abrupt durch eine durchdringende Detonation geweckt. Gegen 3.08 Uhr gingen mehrere Notrufe bei der Polizei ein. Die Beamten rückten sofort aus – und sahen in der Sparkassenstelle die Bescherung. Kriminelle hatten den Geldausgabeautomaten der Sparkasse  gesprengt. Die Selbstbedienungs-Filiale liegt an der Ardeyer Straße.

Der Sachschaden wird auf über 20 000 Euro geschätzt.

Nach ersten Hinweisen vom heutigen Morgen sind die Täter auf einem dunklen Motorrad / Motorroller über die Straße Thabrauck geflüchtet. Die polizeilichen Maßnahmen dauern derzeit noch an. Ob etwas entwendet wurde, steht noch nicht fest.

Erst Montagfrüh, ebenfalls um kurz nach 3, war ein Geldautomat der Sparkasse in Nordbögge gesprengt worden (zwischen Heeren-Werve und Bönen, Hammer Straße). Die Feuerwehr und die Polizei rückten aus (siehe Bild unten). Die Täter konnten auch hier entkommen, es entstand hoher Sachschaden. Verletzt wurde aber wenigstens niemand – weder am Montag in Bönen noch heute früh im Fröndenberger Westen.

Foto: Freiwillige Feuerwehr Bönen

Foto: Freiwillige Feuerwehr Bönen

Aus Furcht vor Sprengungen hat sich die Sparkasse UnnaKamen wie berichtet im Herbst zu nächtlichen Filialschließungen entschlossen – sie betreffen alle Zweigstellen/SB-Stellen in Unna, Kamen und Holzwickede von Mitternacht bis 5 Uhr früh. Die Sparkassenleitung kündigte vor dem Jahreswechsel an, Maßnahmen für erhöhte Sicherheit zu prüfen. Bis dahin bleiben die Foyers der fusionierten Bank in der genannten Zeit geschlossen und werden die Geldautomaten ausgeschaltet.

Die Sparkasse UnnaKamen entschloss sich wie andere Sparkassen (z. B. auch die in Dortmund) im November zur nächtlichen Schließung, nachdem wochenlang in ganz NRW Geldautomaten gesprengt und ausgeraubt wurden. In Unna oder Kamen selbst gab es keinen solchen Fall, man wollte aber auf Nummer Sicher gehen. Denn neben dem materiellen Schaden ist der Bank das Risiko zu groß, dass Kunden verletzt werden könnten, wenn plötzlich ein Automat in die Luft fliegt. Die Sparkasse UnnaKamen bezeichnete die temporäre Schließung allerdings als befristet, bis sie ihre Automaten sicherheitstechnisch entsprechend nachgerüstet habe.

Auch die Sparkasse Dortmund verfährt so mit jeder zweiten Filiale. Dennoch ist auch sie in diesem Jahr bereits Ziel einer Spreng-Attacke geworden: Ein Automat im Dortmunder Nordosten (Brambauerstraße, unweit von Lünen) war am 27. Januar betroffen – ein früher Kunde roch gegen 5.50 Uhr Lunte, alarmierte die Polizei, und diese stellte im Vorraum der Bank Gasgeruch fest. Am Automaten selber war im unteren Bereich ein aufgesprengtes Loch zu erkennen. Augenscheinlich hatten die Täter versucht, den Automaten mit einem Gasgemisch zu sprengen. Der Automat selber erwies sich allerdings als robust, funktionierte trotz der Attacke noch: Man konnte problemlos weiter Geld abheben.

Auch im westlichen Ruhrgebiet gehen Automatensprenger um: Nach der Sprengung eines Geldautomaten in Altenessen Mitte dieser Woche – auch dieser ein Sparkassen-Automat – wurden vier Tatverdächtige festgenommen, berichtet Focus online.

Ob sich jetzt noch weitere Sparkassen und generell Banken im Kreis Unna zu erhöhten Sicherheitsmaßnahmen entscheiden, ist offen, allerdings zu erwarten. Denn der Schaden allein durch die zerstörten Geräte und weiteren angerichteten Sachschaden in den betroffenen Zweigstellen ist beträchtlich, auch wenn die Täter nicht zusätzlich noch das Bargeld erbeuten.

Die Sparkasse Fröndenberg (der der gesprengte Automat in Ardey gehört) ist  bisher in keiner Fusion aufgegangen. Sie unterhält neben der Hauptgeschäftsstelle in der Stadtmitte Im Stift eine Geschäftsstelle in Langeschede (einige Kilometer von der heute früh betroffenen SB-Filiale entfernt) und neben dem SB-Center in Ardey noch ein weiteres in Westick (Westicker Straße).

Sparkasse

Die Pavillons der Sparkassen-Hauptstelle UnnaKamen an der Bahnhofstraße in Unna (am Hellweg-Museum) – sie ersetzen während des derzeitigen Umbaus die Geschäftsstelle. Auch hier können die Kunden bis auf Weiteres zwischen Mitternacht und 5 Uhr früh kein Geld abheben. Nach nun schon der zweiten Automatensprengung von Nachbarsparkassen im Kreisgebiet erweist sich die Vorsichtsmaßnahme leider als berechtigt.

Kommentare (18)

Kommentieren