Rundblick-Unna » Sozialdemokratische Juristin soll neue Unnaer Beigeordnete werden

Sozialdemokratische Juristin soll neue Unnaer Beigeordnete werden

Für die ausgeschriebene Beigeordnetenstelle der Kreisstadt Unna gibt es seit gestern Abend eine klare Favoritin: Juristin und Sozialdemokratin Kerstin Heidler.

Ihre Bewerbung unterstützen bisher fünf der sieben Ratsfraktionen. Damit dürfte ihre Wahl sicher sein.

Die vierte Beigeordnetenstelle war vakant, seit Uwe Kornatz im Frühjahr vorigen Jahres in Pension ging (im Bild unten seine Verabschiedung durch den Rat und Bürgermeister Kolter).

Uwe Kornatz Verabschiedung

Insgesamt 5 Bewerberinnen und Bewerber haben sich am Donnerstagabend den Ratsmitgliedern vorgestellt. „Im Anschluss haben die Ratsfraktionen der SPD und der CDU mitgeteilt, dass sie die Bewerbung von Kerstin Heidler unterstützen und ihre Wahl zur Beigeordneten vorschlagen“, teilt die Stadt Unna auf Unna.de am heutigen Mittag mit.

Zustimmung fand die 1982 geborene Juristin auch bei den Ratsmitgliedern der Fraktionen von FLU, FDP und Piraten. Die Linken-Fraktion gab bislang noch keine Stellungnahme ab. Die Fraktion Bündnis90/Grüne haben einen anderen Favoriten für die Besetzung der Stelle, schlagen diesen aber nicht zur Wahl vor.

Kerstin Heidler ist aktuell Allgemeine Vertreterin des Landesgeschäftsführers der NRW-SGK (Sozialdemokratische Gemeinschaft für Kommunalpolitik).

Den Verwaltungsvorstand der Stadt Unna bilden derzeit Bürgermeister Werner Kolter, der 1. Beigeordnete und Kämmerer Karl-Gustav Mölle, der Technische Beigeordnete Ralf Kampmann und Beigeordneter Uwe Kutter. Kutter geht 2019 in den Ruhestand.  Mölle und Kampmann möchten beide im Jahr darauf vorzeitig aus ihrem Dienst ausscheiden: Die Verwaltung hat der Unnaer Politik vorgeschlagen, dass beide Beigeordneten zusammen mit ihrem Chef – Bürgermeister Werner Kolter – im Jahr 2020 (bei der nächsten Kommunalwahl) ihr Pensionärsdasein antreten.

 

Kommentare (16)

  • Max Dennert via Facebook

    |

    ..noch mehr ratlose Juristen ??

    Antworten

    • Rundblick Unna via Facebook

      |

      Wieso, Max Dennert, wie viele gibt´s denn schon an der Stadtspitze?

      Antworten

    • Stefanus Maxus via Facebook

      |

      Rundblick Unna Nichts gegen die Dame persönlich, ich gönne ihr den Job aber Juristen haben wir schon genug, die lösen keine Probleme, sondern kreieren meistens nur Neue mit ihrer Paragraphenreiterei…

      Antworten

    • Rundblick Unna via Facebook

      |

      Wie wäre es, Frau Heidler erst mal sich wählen zu lassen und sich danach bewähren zu lassen? :-) Wir wünschen ihr jedenfalls gutes Gelingen.

      Antworten

    • Stefanus Maxus via Facebook

      |

      Ja, warten wir es ab! Aber was ist denn z.B. aus der damals so hochgejazzten „Mobilitätsexpertin“ für Unna geworden? Nie wieder was von gehört! Ist die schon wieder weg oder ist die nur so da, ohne echten Effekt???

      Antworten

    • Rundblick Unna via Facebook

      |

      Patricia Reich arbeitet weiterhin bei der Stadt UN als Mobilitätsmanagerin.

      Antworten

  • Helmut Brune via Facebook

    |

    Ich wünsche ihr viel Erfolg und hoffe, daß frischer Wind im Rat etwas in positive Richtung bewegen kann.

    Antworten

  • Hanno

    |

    SPD……………

    Antworten

  • Mike

    |

    Nun die wirklich wichtige Frage, wie steht die gute Frau denn zum Hr. König ???

    Antworten

    • Helmut Brune via Facebook

      |

      Der Herr König will sich ja sowieso nicht wieder Wählen lassen.

      Antworten

    • Rundblick Unna via Facebook

      |

      Herr König will sich als Stadtverbandsvorsitzender nicht wieder wählen lassen, bleibt gleichwohl auf dem sehr wichtigen Posten des Fraktionschefs.

      Antworten

    • Helmut Brune via Facebook

      |

      Danke für den Hinweis. Dann war ich falsch Informiert. Man lernt eben nie aus.

      Antworten

    • Mike

      |

      Hr. König ist doch auch bei der Kreis SPD im Beisitz oder nicht ? Insofern nicht uninteressant 😉

      Antworten

      • w.kaufmann

        |

        Irgendwie wie ja. Meine Infos kommen aus dem Kreis. Der ist groß. Bis Selm. Und König ist mehr als bekannt. Von beliebt kann keine Rede sein.

        Antworten

  • Hanno

    |

    Ah. Da habe ich schon drauf gewartet, dass Mike auch dazu seine Meinung sagt…..

    Antworten

  • w.kaufmann

    |

    Eine interessante Variante und endlich einmal eine Frau in der Verwaltungsspitze. Auch interessant das Anfang des Jahres aus SPD Reihen zu hören war, dass Herr König sich in der Causa Risadelli von der SGK hat beraten lassen und ihm in seinem Vorgehen grünes Licht gegeben haben. Interessant nun auch, dass Herr König nun mit der CDU vorschlägt diese Juristin als 4. Beigeordnete , zu wählen.

    Antworten

Kommentieren