Rundblick-Unna » Sorge der Sparkasse vor Sprengungen berechtigt: Wieder ein Fall in der Nachbarstadt

Sorge der Sparkasse vor Sprengungen berechtigt: Wieder ein Fall in der Nachbarstadt

Aus Furcht vor Geldautomatensprengungen hält die Sparkasse UnnaKamen (im Bild die Hauptstelle in Unna) ihre Filialen wie berichtet weiterhin nachts geschlossen – da wird es wenig beruhigend wirken, dass es in der Nacht zu Dienstag in der Nachbarstadt den nächsten Sprengversuch gab. Ein Automat im Dortmunder Nordosten (Brambauerstraße, unweit von Lünen) war betroffen.

Ein Kunde roch gegen 5.50 Uhr früh Lunte, alarmierte die Polizei, diese stellte im Vorraum der Bank Gasgeruch fest. Am Automaten selber war im unteren Bereich ein aufgesprengtes Loch zu erkennen. Augenscheinlich hatten die Täter versucht, den Automaten mit einem Gasgemisch zu sprengen.

Der Automat selber funktionierte aber noch: Man konnte problemlos weiter Geld abheben.

Aus Sorge vor derartigen Attacken schließt die Sparkasse UnnaKamen ihre Filialen in Unna, Kamen und Holzwickede seit einigen Monaten um Mitternacht ab und öffnet sie erst wieder um 5 Uhr früh. Auch die Dortmunder Sparkasse verfährt so mit jeder zweiten Filiale. Der Fall von gestern früh zeigt allerdings, dass das auch nur bedingt vor Sprengversuchen schützt. Doch die hiesige Sparkasse (die selbst – zum Glück – noch keinen gesprengten Geldautomaten beklagen musste) will auf Nummer Sicher gehen. Denn neben dem materiellen Schaden ist der Bank das Risiko zu groß, dass Kunden verletzt werden könnten, wenn plötzlich ein Automat in die Luft fliegt.

Kommentare (1)

  • Mike

    |

    Ist doch ein simples Rechenexempel, die Nachrüstung der Automaten kostet pro Automat ca. 3500 €, was kostet ein gesprengter Automat oder gar eine gesprengte Filiale oder wie in diesem Fall mit Gasgeruch evtl. auch ein Personenschaden durch nicht komplett gezündetes Gas ? Da dürfte die Nachrüstung wohl mit Abstand die günstigste Lösung sein. Solange nicht nachgerüstet wird, werden die Banden wohl leider weiter machen.

    Antworten

Kommentieren