Rundblick-Unna » Sommerflugplan am Airport: Mit neuen Airlines nach Mallorca und Antalya – Viele Fluggäste meiden Türkei

Sommerflugplan am Airport: Mit neuen Airlines nach Mallorca und Antalya – Viele Fluggäste meiden Türkei

Ab heute – Ostersonntag (27. 3.) – gilt nicht nur die Sommerzeit, sondern auch der Sommerflugplan am Flughafen Dortmund. Das bedeutet ein wieder ausgeweitetes Flugangebot nach dem abgespeckten Winterflugplan.

Auch drei Airlines nehmen ihren Betrieb in Dortmund neu auf:  Small Planet, eine deutsche Gesellschaft, fliegt für den Veranstalter Thomas Cook an ca. 20 Verkehrstagen nach Mallorca; Corendon steuert den türkischen Ort Antalya an, ebenfalls im Charterverkehr zweimal pro Woche. Als dritte Airline wird an ebenfalls zwei Tagen pro Woche die Fluggesellschaft BoraJet nach Antalya starten.

Das Mallorca-Angebot baut parallel dazu Eurowings aus – um vier zusätzliche wöchentliche Flüge. Erstmals können die Dortmunder Passagiere außerdem nach Georgien starten: Wizz Air nimmt das Ziel neu ins Programm auf, und zwar ab dem 25. September, meldet das Flughafenmagzin airportzentrale.de. Der georgische Airport Kopitnari wird dann zweimal wöchentlich angesteuert. Es ist der zweitgrößte  Verkehrsflughafen Georgiens, ca. 20 Autominuten von Kutaissi entfernt. Die ca. 200.000 Einwohner-Stadt ist das wirtschaftliche, industrielle und kulturelle Zentrum West-Georgiens.

Die Flüge in die Türkei bereiten dem Dortmunder Airport allerdings akute Probleme. Nach den jüngsten Anschlägen wird derzeit jeder zweite Türkeiflug gestrichen, berichtete der WDR. Die Türkei – mit rund 100.000 Fluggästen im Jahr – ist eines der wichtigsten Reiseziele des Flughafens. Doch die Furcht vor Anschlägen lasse zahlreiche Urlauber in diesem Jahr auf andere Ferienziele ausweichen.

Mit jedem gestrichenen Flug fehlen Passagiere mitsamt den kalkulierten Einnahmen. Der Flughafen wurde im vorigen Jahr mit 18,7 Mio. Euro subventioniert.

Kommentare (1)

Kommentieren