Rundblick-Unna » Sommer, Sonne, Drahteselmarkt

Sommer, Sonne, Drahteselmarkt

Es ist Sommer in der Stadt Unna. Bei schönstem Sonnenschein kamen auf dem alten Markt die Fahrradfans voll auf ihre Kosten. Aktionen, Informationen und ein Programm mit einer riesen Überraschung für Radsport-Fans lockten die Menschen in die Stadt. Nach der Begrüßung durch Bürgermeister Werner Kolter und einer Kostprobe vom Chor der Schiller-Grundschule gab es die allseits beliebte Versteigerung von Gebrauchträdern, die schon Tradition auf dem Drahteselmarkt ist. Nicht minder sehens- und erlebenswert waren einige Aktionen auf dem Marktplatz. Man konnte gegeneinander ein Simulationsradrennen bei den Stadtwerken Unna fahren …

…oder wie hier zu zweit per Pedalkraft mit der Carrerabahn fahren. Ich bin ja von Haus aus ein Spielkind, aber es war echt warm … Lange Rede, kurzer Sinn: Ohne E-Bike, kein Carrerabahn-Rennen …

Nicht umsonst, aber gratis gab es T-Shirts bei der Arbeitsgemeinschaft fußgänger- und fahrradfreundlicher Städte (AGFS). Vor Ort wurden die T-Shirts mit dem lustigen Esels-Logo bedruckt, damit das Radeln noch mehr Spaß macht.

Gleichzeitig konnte man auf dem Kirchplatz das ein oder andere Teil für seinen Drahtesel ergattern. Der Fahrrad-Flohmarkt bot so einiges, was das Radlerherz begehrt.

Es gab wirklich sehr viel Informationsmaterial und gute Beratung an allen Ecken. Broschüren zur Verkehrssicherheit oder Karten mit Rad und Wanderwegen, Sehenswürdigkeiten und vielem mehr. Hier war es für einen Moment etwas ruhiger, was der jungen Dame aber die Laune nicht verderben konnte, wie man sieht.

Auf der Bühne zeichnete sich dann der erste Höhepunkt im Programm an:

Die Team-Präsentation des RSV Unna!

Aber zunächst gab es einige Ehrungen und Gespräche, wie hier zwischen dem Bürgermeister Werner Kolter und Reinhold Böhm – dem Gründer des RSV Unna!

Dann war es soweit. Fast das gesamte Team des RSV Unna fuhr auf dem alten Markt auf. Leider nur fast, denn Franziska Koch und Lucas Liss waren unterwegs auf der Jagd nach weiteren Erfolgen für den RSV.

Aber Luca Felix Happke war dabei und präsentierte stolz sein Sprinttrikot der UCI-Rundfahrt in Polen, das er einige Tage zuvor gewonnen hatte.

Für die Radsportfans zauberte Reinhold Böhm dann noch einen Überraschungsgast aus dem Hut: Charlotte Becker! Sie nimmt in diesem Jahr zum dritten mal an den Olympischen Spielen teil und ist seit 20 Jahren fest mit dem RSV Unna verbunden. Grund genug, während der Durchreise „mal eben“ auf dem Drahteselmarkt vorbeizuschauen.

Das war dem Bürgermeister ein kleines Präsent wert und vielleicht bringt sie beim nächsten Wiedersehen ja eine Medaille aus Rio mit. „Lotte“ selbst wäre mit einem Platz unter den ersten 5 zufrieden, was auch durchaus realistisch ist. Und weil es ihr so gut in Unna gefiel, spielte sie auch gleich noch die Glücksfee bei der Verlosung des Kinderfahrrades.

Hier noch applaudierend, später selbst geehrt: Leierkasten-Robby Ralf Wolske-Böttcher bekam den Preis „Drahtesel des Jahres“.

Anschließend hieß es: „S.O.S.“ auf dem Marktplatz. Eine waghalsige BMX-Show, die es in sich hatte.

Im Hintergrund stand auch schon die Jugendband „Woodship“ aus Unna bereit und gab anschließend einige musikalische Stücke zum besten. Wer gestern nicht da war hat einiges verpasst, wie z.B. auch das Einradfahren auf dem Kirchplatz.

Der Drahteselmarkt in Unna war also wieder mal eine Runde Sache.

Kommentare (1)

Kommentieren