Rundblick-Unna » Soest: Durch Fußtritt Finger gebrochen – Zeugen helfen, doch Gewalttäter flüchtet

Soest: Durch Fußtritt Finger gebrochen – Zeugen helfen, doch Gewalttäter flüchtet

Die Begegnung mit einem unbekannten Gewalttäter endete Sonntagfrüh für einen 30-jährigen Soester mit zwei gebrochenen Fingern im Krankenhaus.

Der Fremde bedrängte ihn gegen 2 Uhr zunächst im  Bereich einer Gaststätte in der Nöttenstraße – der 30Jährige bat sich etwas mehr Abstand aus, doch sofort ging sein Gegenüber zum Angriff über, trat ihn. Der überraschte Soester wehrte den heftigen Tritt mit der Hand ab, daraufhin schlug ihm der Täter ins Gesicht.

Zum Glück sprangen mehrere Zeugen hinzu, packten ihn und drückten ihn zu Boden.

Die Polizei wurde informiert. Noch bevor sie eintraf, schaffte es der Täter jedoch, sich loszureißen und in Richtung Brüderstraße zu flüchten. Das 30-jährige Opfer des Überraschungsangriffs wurde verletzt mit dem Rettungstransportwagen in ein Krankenhaus eingeliefert. Dort wurde dann der Bruch von zwei Fingern festgestellt.

Der unbekannte Täter wurde wie folgt beschrieben: Etwa 190 Zentimeter groß, schlanke und trainierte Figur, etwa 30 bis 35 Jahre alt, sprach mit osteuropäischem Akzent und war mit einer hellen, engen Jacke bekleidet. Die Polizei sucht jetzt Zeugen, die Hinweise auf die Identität des Mannes geben können. Telefon: 02921-91000.

Kommentare (1)

  • Helmut Brune

    |

    Beim geringsten Anlaß gleich Aggresionen zeigen. Ich finde das Schlimm. Wer sowas tut, sollte eine gebührende Strafe erhalten.

    Antworten

Kommentieren