Rundblick-Unna » SLK-Fahrer kracht auf Stauende und flüchtet zu Fuß von der Autobahn

SLK-Fahrer kracht auf Stauende und flüchtet zu Fuß von der Autobahn

Zwei leichtverletzte Fahrzeuginsassen, hoher Sachschaden und ein Unfallfahrer, der zu Fuß von der Autobahn flüchtete – Bilanz eines Verkehrsunfalls von  gestern Nachmittag auf der A45.

Ersten Ermittlungen zufolge übersah der bislang unbekannte Fahrer eines Daimlers SLK bei Hagen in Fahrtrichtund Dortmund offensichtlich ein Stauende. Hierdurch prallte er frontal auf einen vor ihm rollenden („Stop-and-Go Verkehr“) VW Passat eines 61-Jährigen aus Magdeburg. Die Wucht dieses Aufpralls schob den Passat wiederum auf eine davor wartende A-Klasse eines 74-Jährigen aus Siegen.

Der Beifahrer des flüchtigen Unfallfahrers sowie der Fahrer des Passats wurden nach jetzigem Informationsstand leicht verletzt.

Der Fahrer des SLK sprang aus seinem Daimler und rannte weg – er dürfte nicht so schwer zu ermitteln sein.

Den Sachschaden schätzt die Polizei auf circa 11.000 Euro.

Kommentare (6)

Kommentieren