Rundblick-Unna » Sicher ins neue Jahr: VKU-Busse fahren heute wie samstags – mit Einschränkungen

Sicher ins neue Jahr: VKU-Busse fahren heute wie samstags – mit Einschränkungen

Heute ist Donnerstag, die Busse der kreiseigenen VKU fahren jedoch nach Samstagsplan – wegen Silvester. (Und morgen wegen Neujahr nach Sonntagsfahrplan, ist klar.) Wer nicht stocknüchtern aus dem Jahr und trotzdem sicher wieder nach Hause kommen will, kann sich auf ein Taxi nicht unbedingt verlassen, denn die sind in der Neujahrsnacht erfahrungsgemäß schwierig zu bekommen.

Hier die Pressemitteilung der VKU fürs Busfahren an Silvester und Neujahr:

Für alle, die sich mit dem Bus auf den Hinweg zur Silvesterparty machen wollen, gilt: früh losfahren, lange durchfeiern.  Die Buslinien der VKU fahren am letzten Tag des Jahres nach dem Samstagsfahrplan, der letzte Einstieg bei den TaxiBussen und beim AST ist allerdings nur bis 22.59 Uhr möglich. Alle Fahrzeuge fahren bei Bedarf bis zu den planmäßigen Endhaltestellen.

Die Bestellung von TaxiBus- und AST Verkehren (Tel. 0 800 3 / 50 40 31) ist an Silvester bis 16 Uhr möglich.
Die Servicezentrale fahrtwind in Kamen und das VKU-ServiceCenter in Lünen sind an Silvester, Neujahr sowie am Samstag, 3. Januar 2015, geschlossen.

Für den Rückweg nach rauschenden Festen bieten sich die NachtBusse von Provinzial und VKU als praktische und bequeme Lösung an: Denn die N1, N2, N10, N11 und R19 fahren in der Nacht zu Neujahr ebenso wie die Nacht-TaxiBusse N31 und N32 natürlich nach dem Samstags-Fahrplan.

Am Neujahrstag fahren alle VKU-Bus und Taxi-Bus-Linien wie an Sonntagen. Bei den AST-Verkehren entfallen in der Nacht von Silvester auf Neujahr die Fahrten nach 23 Uhr. Die NachtAST-Verkehre entfallen.

Nähere Informationen zu den Verkehren zum Jahreswechsel gibt es bei der kreisweiten Servicezentrale fahrtwind unter Telefon 0 180 3 / 50 40 30 (0,09 €/Min. aus dem Festnetz, Mobilfunkpreise max. 0,42 €/Min.) sowie unter www.nachtbus.de.

Kommentieren