Rundblick-Unna » Sicher durch den Weihnachtstrubel: Ab heute Infostände der Polizei

Sicher durch den Weihnachtstrubel: Ab heute Infostände der Polizei

Sie suchen ihre Opfer im Menschentrubel – zum Beispiel auf  Weihnachtsmärkten. Oder im vorweihnachtlichen Einkaufsgedränge. Die Kreispolizeibehörde klärt in dieser Woche vor Ort über Taschendiebe auf – und wie man sich vor ihnen schützen kann.

„Mit großer Fingerfertigkeit ziehen Taschendiebe ihren Opfern Brieftaschen aus Handtaschen oder Kleidung“, warnt die Polizei. „Einige wenden Ablenkungstricks an, z.B. Geldwechsel, Anrempeln, Beschmutzen.“

Die Polizei rät daher:

Möglichst keine großen Bargeldbeträge mitnehmen!

Handtasche am Besten zu Hause lassen – wenn sie unbedingt mit muss: möglichst unter der Kleidung oder vor dem Körper tragen (mit Verschluss zum Körper). Besser als eine Handtasche ist im Vorweihnachtstrubel ein Brustbeutel. Oder eine Gürtelinnentasche oder enge Bauchtasche.

Geld, Scheck- und Kreditkarten sowie Dokumente dicht am Körper in verschiedenen verschlossenen Innentaschen der Oberbekleidung tragen.

Gelbörse beim Bezahlen an der Kasse nicht aus der Hand legen.

Seien Sie misstrauisch, wenn Sie auf offener Straße angesprochen werden und achten Sie immer auf Ihre Geldbörse.

Termine und Standorte der Aktionsstände: Heute, Freitag, 27.11.: Sparkasse Holzwickede, Montag, 30.11.: Volksbank Werne, Dienstag, 01.12.: Sparkasse Unna, Mittwoch, 02.12.: Sparkasse Kamen. Jeweils 10 bis 12 Uhr in den Schalterhallen der Geldinstitute.

Kommentare (1)

Kommentieren