Rundblick-Unna » Shakespeare-Special im Narrenschiff: Erstmals ein Abend komplett auf Englisch

Shakespeare-Special im Narrenschiff: Erstmals ein Abend komplett auf Englisch

“All the World´s a Stage” – die ganze Welt ist eine Bühne, lautet das Spielzeitmotto des Theater Narrenschiffs, mit dem das Ensemble dem großen Dramatiker William Shakespeare Tribut zollt. Und neben Komödien kommen in der neuen Saison auch (wieder) seine Dramen, Sonette und Lieder auf die Bühne. Gleich zum Auftakt müssen die Besucher des Englischen mächtig sein. Denn das kommende Wochenende bringt eine besondere Narrenschiff-Premiere: erstmals einen Abend vollständig in englischer Sprache. Shakespeares Sprache.

Das tn freut sich daher besonders auf dieses Special am 9. und 10. Januar: Am Samstag um 19.30 Uhr und am Sonntag um 18 Uhr bringen die Darsteller „Shall I compare thee to a summer´s day?“ auf die Bühne. Ein szenischer Abend erwartet die Besucher, mit Shakespeares Sonetten, Monologen und Liedern im Mittelpunkt.

„Zusammen mit Szenenfragmenten aus Shakespeares Komödien werden diese kürzeren Werke in eine Handlung verflochten und bekommen so einen seltenen Platz auf der Bühne“, beschreibt Judith Binias diesen reizvollen Kunstgriff. „Neben den besonderen Blick auf Shakespeares Frauenrollen gilt vor allem sein geschriebenes Wort als Anlass für diesen ungewöhnlichen Abend. Deswegen spielen und singen wir alle Texte auch im englischen Original.“

„Shall i compare thee to a summer´s day?“ ist die erste Narrenschiffarbeit in englischer Sprache. „Darauf haben wir uns schon lange gefreut“, fiebert das Ensemble diesem lang erwarteten Auftritt entgegen.

Unter der Regie von André Decker spielen und singen Lilja und Katalina Kopka, Marina Lünemann und Cäcilie Möbius, die nach langer Zeit endlich auf die tn Bühne zurückkehrt.

Karten sind im i-Punkt im zib erhältlich bzw. vorzubestellen unter mail@theater-narrenschiff.de.

Kommentare (4)

Kommentieren