Rundblick-Unna » Sexuelle Belästigung in Hamm – Zeugen gesucht

Sexuelle Belästigung in Hamm – Zeugen gesucht

Zwei Belästigungen in 10 Minuten – da hört ja wohl alles auf! Während eine 51-Jährige und eine 44-Jährige mit ihren Fahrrädern auf der Heithofer Allee in Hamm-Uentrop unterwegs waren, wurden sie am Montag gegen 22.35 Uhr in Höhe der LWL-Klinik von zwei Fahrradfahrern überholt.

Im Vorbeifahren berührte einer der Täter das Gesäß der 51-Jährigen, die sich laut beschwerte. Die Unbekannten versperrten daraufhin den Weg und zwangen sie zum Anhalten. Einer der Männer berührte die 51-Jährige dabei unsittlich. Nachdem die Frauen sich weiterhin lautstark beschwerten, entfernten sich die Männer in Richtung Papenweg.

Doch damit nicht genug. Denn nur 10 Minuten später fielen die Männer im Bereich Heithofer Allee/Reiherstraße ein zweites Mal auf.
Eine 14-Jährige und eine 17-Jährige gingen auf der Heithofer Allee in Richtung Papenweg, als die Tatverdächtigen an ihnen vorbeifuhren und den Weg versperrten. Die Frauen konnten sich an ihnen vorbeischieben und wurden dabei verbal belästigt.

Einer der Tatverdächtigen ist zwischen 1,75 Meter und 1,80 Meter groß, etwa 30 Jahre alt, hat eine kräftige Statur, ein rundes Gesicht und eine Glatze. Er trug ein schwarzes T-Shirt mit weißer Aufschrift, eine schwarze Hose und eine schwarze Sportsonnenbrille. Der zweite Tatverdächtige ist zwischen 1,75 Meter und 1,80 Meter groß, zwischen 18 und 25 Jahre alt, hat eine schlanke Statur und braune, kurze Haare, die er nach hinten gegelt hatte. Er war dunkel gekleidet. Beide waren mit Mountainbikes unterwegs und sprachen mit osteuropäischem Akzent.

Zeugenhinweise nimmt die Polizei unter der Telefonnummer 02381 916-0 entgegen.

Kommentare (4)

  • fürst

    |

    Sie sind mitten unter uns – und offenbar allgegenwärtig.

    Antworten

  • fürst

    |

    In Ibbenbüren 79-jährige Frau auf dem Friedhof vergewaltigt:
    „Als die Beamten eintrafen, erwischten sie laut Polizeimitteilung den Beschuldigten während der Tat. Es soll sich um einen 40-jährigen anerkannten Flüchtling aus Eritrea handeln, der seit 2013 in Deutschland lebt. „

    Antworten

    • Cora

      |

      ..aber sich nicht integrieren wollte.

      Antworten

  • Cora

    |

    Gutscheinen für Safaripark spenden.

    Antworten

Kommentieren