Rundblick-Unna » Serienweise Straßenüberfälle plus Angriff von BVB-Fan im Bus

Serienweise Straßenüberfälle plus Angriff von BVB-Fan im Bus

Eine auffällige Häufung von räuberischen Straßenüberfällen wird für das vergangene Wochenende aus den Nachbarkreisen gemeldet. Vor allem im ländlichen Märkischen Kreis sowie auch in Hamm schlugen stets mehrere Räuber in Überzahl gegen einzelne Opfer los. In Lüdenscheid kam es nach den samstäglichen Bundesligaspielen zum Angriff eines offensichtlichen BVB-Fans in einem Bus. Alle Täter werden gesucht.

Werdohl: Raubüberfall 3 gegen einen, Opfer im Krankenhaus. Samstagfrüh gegen 03:20 Uhr wurde ein 33 -Jähriger Opfer eines Raubüberfalls durch  ein gewalttätiges Trio. Er bekam eine Faust ins Gesicht geschmettert und das Handy gestohlen. Als eine Zeugin lautstark schrie, ließen die Täter von ihrem Opfer ab und flüchteten. Der 33 Jährige musste mit einem Rettungswagen ins Krankenhaus gebracht werden. Die drei Täter konnten wie folgt beschrieben werden:

   - ca. 17-18 Jahre alt; 1,80 m groß; Haupttäter bekleidet mit dunkler 7/8 Hose und weißem T-Shirt,
 zweiter Täter bekleidet mit dunkler Jeanshose und Kapuzenpullover, beide trugen eine Kappe.Plettenberg: Brutaler Überfall 6 gegen 2. Sonntagfrüh gegen 02:00 Uhr wurden zwei junge Männer (22, 23) auf dem Nachhauseweg von sechs Männern angegriffen. Die Schläger näherten sich ihren Opfern von hinten und prügelten unvermittelt auf die beiden ein. Einer der beiden jungen Männer versuchte zu flüchten, wurde aber eingeholt, zu Boden geworfen, hier weiter mehrfach getreten und geschlagen. Dann entfernten sich die Täter. Es ging ihnen offenbar nur um rohe Gewalt, gestohlen haben sie nichts. Die Opfer suchten das Krankenhaus auf und erstatteten Anzeige bei der Polizei.

Die Täter:  – alle ca. 30 Jahre alt, blasser Hauttyp und kurze dunkle Haare; ein Täter mit grünem T-Shirt bekleidet; weitere Täter mit schwarzer Stoffjacke bekleidet.

Kierspe: Überfall 3 gegen einen. Sonntagabend wurde ein 24 -jähriger Mann auf der Straße von drei unbekannten Tätern angegriffen. Diese schlugen ihr Opfer wortlos mehrfach gegen den Kopf und brachten ihn zu Fall. Anschließend flüchteten sie in einem dunklen Kleinwagen. Auch diesen Tätern ging es offenbar nur um Gewalt. Sie verletzten ihr Opfer leicht.

   1. Person: ca. 1,80 m groß; schmächtige Statur; kurze, blonde
      Haare; helle Oberbekleidung
   2. Person: ca. 1,70 m groß; korpulente Statur, dunkle Haare, 
      dunkle Oberbekleidung
   3. Person: ca. 1,80 m groß; schmächtige Statur; kurze Haare, 
      bekleidet mit Kapuzenpullover.

Lüdenscheid: Angriff eines Fußballfans im Bus. Am Samstagabend gegen 21:15 Uhr wurde ein 50-jähriger Lüdenscheider in einem Bus angegriffen. Der Täter war augenscheinlich mit einer Gruppe Fußballfans unterwegs. Es kam zum Streit über das Betätigen des Halteknopfes. Der Täter würgte den 50Jährigen mehrfach, der Angegriffene flüchtete aus dem Bus, wurde leicht verletzt.

Der Täter:  – ca. 30-40 Jahre alt; 1,80 m groß, dunkelblonde Haare,  Drei-Tage-Bart, bekleidet mit Fußball-Trikot Borussia Dortmund.

Hamm: 23Jähriger von zwei Schlägern geprügelt und verletzt. Das Opfer saß am Sonntagfrüh gegen 2.45 Uhr mit zwei Begleitern vor einem Geschäft. Plötzlich traten zwei Fremde auf ihn zu, sprachen ihn an. Kurz darauf schlugen sie mehrfach auf ihr Opfer ein und beschädigten sein Handy, um danach wegzurennen. Auch hier: Aggression wüten zu lassen war offenbar das Motiv. Der Verletzte wurde mit einem Rettungswagen zur ambulanten Behandlung in ein Krankenhaus gebracht.

Die Gesuchten sind 20 bis 25 Jahre alt, vermutlich Deutsche und trugen helle Hosen sowie schwarze Jacken. Einer ist etwa 1,75 Meter, der andere zirka 1,85 Meter groß. 

Iserlohn: 21 jährige Frau überfallen.  Am 17.09. gegen 03:10 Uhr versuchte ein bislang unbekannter Täter, einer jungen Iserlohnerin im Bereich der Wallstraße den Rucksack vom Rücken zu reißen. Die 21Jährige wehrte sich und schrie laut, worauf der Täter ohne Beute weglief. Personenbeschreibung: ca. 30 Jahre alt, dunkle kurze Haare, dunkle Bekleidung, auffällige weiße Tasche (ähnlich einer Plastiktüte) am Arm.

Hamm:  27-Jähriger von Trio übefallen und bestohlen. In den Grünanlagen am Nordring wurde ein 27Jähriger am späten Samstagabend überfallen und bestohlen. Gegen 23.30 Uhr wurde der junge Mann von en drei Tätern angegangen, sie schlugen und traten auf ihr Opfer ein, klauten ihm sein Bargeld und ein Handy. Der 27-Jährige erlitt leichte Verletzungen.

Ein Flüchtiger ist etwa 20 Jahre alt und vermutlich Südländer. Er hatte einen Vollbart und trug eine blaue College-Jacke, verwaschene graue Jeans und weiße Nike-Schuhe. Der zweite Tatverdächtige ist 20 bis 25 Jahre alt, etwa 1,85 Meter groß, korpulent und vermutlich Südländer. Auch er hatte einen Vollbart und trug eine schwarze Lederjacke, blaue Jeans, ein weit ausgeschnittenes Muskelshirt und weiße Kappa-Schuhe. Der dritte Gesuchte ist 1,75 Meter bis 1,80 Meter groß. Er hatte einen schmalen Bartstreifen um das Kinn bis zu den Ohren und trug ein grün-grau-weiß kariertes Hemd, eine hellblaue Jeans und grüne Chucks.

Einen weiteren sehr brutalen Überfall meldet die Dortmunder Polizei – hier Hut ab! vor soviel weiblicher Courage…!! http://rundblick-unna.de/brutaler-ueberfall-im-hoeschpark-mutige-19jaehrige-geht-schreiend-auf-schlaegertrupp-los/

Kommentare (1)

  • Helmut Brune

    |

    Sag mal, gehts noch? Soviel Elend an nur einem Wochenende! Wie kann man das nur in den Griff bekommen?

    Antworten

Kommentieren