Rundblick-Unna » Seniorin in Unnaer Supermarkt beklaut: Bildfahndung 7 Monate später

Seniorin in Unnaer Supermarkt beklaut: Bildfahndung 7 Monate später

Über 7 Monate nach dem Diebstahl an einer Seniorin in einem Unnaer Supermarkt sind die Ermittlungsmöglichkeiten ausgeschöpft – daher ordnete das Amtsgericht Dortmund (erst) jetzt die Veröffentlichung der Bilder des Verdächtigen an.

Der gesuchte Täter rempelte am 22. April gegen 12 Uhr mittags eine 76jährige Unnaerin in einem Supermarkt an der Hertinger Straße (REWE) an. Und dabei stahl er fix die Geldbörse der Seniorin. Und noch fixer war der Kriminelle anschließend beim Geldabheben: Nur wenige Minuten später wurde mit der EC-Karte der 76Jährigen an zwei verschiedenen Geldautomaten in Unna (Hertingerstraße und Dürerstraße) Bargeld abgehoben. Dabei nahm die Videoüberwachungsanlage den Täter auf.

Bei beiden Abhebungen ist ein junger Mann in blauem Arbeitsanzug zu erkennen, der eine dunkle Baseball-Kappe mit grünem Schirm und der Aufschrift „New York“ trägt. Und nun sind wie beschrieben andere Ermittlungsmöglichkeiten ausgeschöpft – deswegen darf die Unnaer Polizei die Bilder veröffentlichen.

Bei unserem bisher dokumentierten Rekordfall war das erst nach sage und schreibe anderthalb Jahren ! der Fall: http://rundblick-unna.de/bewaffneter-raeuber-gesucht-mit-bilderfahndung-18-monate-nach-der-tat/

Also, wer kennt den Mann? Hinweise nimmt die Polizei in Unna unter der Rufnummer 02303/921-3120 oder 921-0 entgegen.

fahndung-unna-3 fahndung-unna-2 fahndung-unna-1

Kommentare (1)

  • Luenne

    |

    Wer gesteht Dieben und Betrügern eigentlich Persönlichkeitsrechte zu ?
    Wenn ich im Stadion bin habe ich meine Bildrechte durch den Kauf der Karte aufgehoben. Können die Automaten Besitzer nicht die „Kunden“ mit einem Hinweisschild erklären das durch die Benutzung des Geldautomaten das Recht am eigenen Bild für Bilder der Sicherheitskamera außer Kraft gesetzt ist ? Wäre doch mal was.

    Antworten

Kommentieren