Rundblick-Unna » Seniorin im eigenen Hausflur beraubt

Seniorin im eigenen Hausflur beraubt

Opfer eines Handtaschenräubers wurde am frühen heutigen Nachmittag in ihrem eigenen Hausflur eine 67-jährige Frau aus Hamm.

Die Seniorin schloss gegen 14 Uhr ihr Haus an der Sedanstraße auf (Stadtmitte), als ein Fremder sie ansprach und sie unmittelbar danach durch die offene Tür in den Hausflur stieß. Der Räuber entriss der geschockten Frau die Umhängetasche, rannte zurück auf die Straße und flüchtete auf einem Fahrrad in Richtung Alleestraße.

Der Gesuchte ist 1,80 Meter bis 1,85 Meter groß, schlank und sprach Deutsch mit Akzent. Er hatte einen Drei-Tage-Bart und trug dunkle Kleidung sowie eine Sonnenbrille. Das Fahrrad kann nicht näher beschrieben werden. Hinweise nimmt die Polizei Hamm unter der Telefonnummer 02381 916-0 entgegen

Kommentare (4)

  • Degirb Gnoleic via Facebook

    |

    Echt dreist, da bleiben die Worte im Halse stecken …. :-(

    Antworten

  • Mike

    |

    Selbstbedienungsladen Deutschland, es werden dubiose kriminelle Leute hierhingeschickt und die können machen und tun hier was sie wollen da es quasi keine Handhabe gibt :-(

    Antworten

  • Heiko Blitz via Facebook

    |

    Wir lassen es uns auch gefallen, in anderen Ländern gehen sie auf die Straße, was in unseren Nachrichten natürlich verschwiegen wird. Die EU hat uns kaputt gemacht und unsere tollen Politiker!

    Antworten

  • Marcus Stadel via Facebook

    |

    Offene Grenzen offene Hausflure…

    Antworten

Kommentieren