Rundblick-Unna » Sehet, die erste Kerze brennt – kommt zu Hauf, die Läden sind auf

Sehet, die erste Kerze brennt – kommt zu Hauf, die Läden sind auf

Sehet, die erste Kerze brennt… pünktlich zum Start ins Vorweihnachtsgeschäft öffnen heute die Läden in der Unnaer City ihre Türen und laden zum verkaufsoffenen Sonntag ein. Beginn: 13 Uhr, Ladenschluss ist um 18 Uhr.

Zugleich wären heute wieder zusätzlich zum „großen“ Weihnachtsmarkt (auf Altem Markt und Bahnhofstraße) die zehn Holzhütten auf dem evangelischen Kirchplatz geöffnet gewesen – doch  Mini-Budenzauber im großen Budenzauber wurde aufgrund der Sturmwarnung heute abgesagt.

An den weiteren 6 Samstagen und Sonntagen vor Weihnachten öffnen die Kirchen-Buden jeweils bis ca. 18 Uhr.

Weihnachtsmarkt 2015-2

Eine der Neuerungen auf dem diesjährigen Weihnachtsmarkt: Schwedische Köttbullar wie bei Ikea (hier frisch von Bernd Böhne gebrutzelt). Zu finden auf der Bahnhofstraße.


Der verkaufsoffene Sonntag ist heute noch nicht der letzte des Jahres: Ein finales Sonder-Shopping dockt der City-Werbering auch diesmal wieder dem Sonntag nach Weihnachten an: Der schließt sich in diesem Jahr allerdings direkt und nahtlos an die Weihnachtsfeiertage an, fällt auf den 27. Dezember. Somit dürften auch bei diesem Nachweihnachts-Verkaufssonntag wieder viele Geschäfte geschlossen bleiben.

Handel in Unna

Gerade die inhabergeführten Unternehmen waren und sind nicht bereit, nach dem trubeligen, anstrengenden Weihnachtsgeschäft auch direkt nach Weihnachten wieder im Laden zu stehen. Das Argument der Befürworter (so auch des Werberings): Gleich nach Weihnachten haben die Leute erstens Zeit und zweitens das nötige Geld, um es gleich freudig beim Einkaufsbummel wieder unters Volk zu bringen.

 

Kommentare (6)

  • Helmut Brune via Facebook

    |

    ich wünsche allen Unneranern einen schönen 1. Advent undviel Spaß beim Shoppen.

    Antworten

  • Maggie

    |

    den 27.12. halte ich persönlich für unmöglich! Am 24.12. haben die Händler noch offen. Bis das Personal zu hause ist, sind viele schon entspannt beim Kaffee oder in der Kirche. Aber immerhin gönnt man dem Verkaufspersonal 2 Tage. Diese Entscheidung ist wirklich christlich. Wer denkt an die besinnliche Vorweihnachtszeit und stimmt so etwas zu? Wahrscheinlich Menschen, die eine geregelte Arbeitszeit von 8.00 – 16.00 ?haben

    Antworten

    • Rundblick Unna via Facebook

      |

      Skeptisch bzw. ablehnend gegenüber (einem Übermaß an) verkaufsoffenen Sonntagen äußern sich aus diesen Gründen auch Kirchen und Gewerkschaften, Maggie.

      Antworten

    • Christel Heinze via Facebook

      |

      … und die Kinder, die die ganze Woche über in der Betreuung sind, dürfen dann sonntags vor dem Fernseher hocken, weil Mama für den offenen Sonntag eingeteilt ist… schönen 1. Advent :-(

      Antworten

    • Rundblick Unna via Facebook

      |

      Dafür bzw. dagegen gibt es ja zumindest häufig noch einen Papa, Christel Heinze. :-)

      Antworten

  • Rundblick Unna via Facebook

    |

    Ein kurzes Update für die, die sich auf den Mini-Budenzauber vor der ev. Kirche gefreut haben: Er wurde wegen Sturmwarnung abgesagt.

    Antworten

Kommentieren