Rundblick-Unna » Schwerte hat künftig nur noch eine einzige Sparkasse

Schwerte hat künftig nur noch eine einzige Sparkasse

Tabula rasa bei der Schwerter Sparkasse. Alle Zweigstellen werden zum kommenden Jahr geschlossen. Ab 2017 wird es in der 30.000 Einwohner starken Ruhrstadt nur noch eine einzige Sparkassenfiliale geben. Das gab der Vorstand bekannt. Geschlossen werden die Zweigstellen in Westhofen, Ergste, Villigst und Schwerte-Ost.

Die Sparkasse Schwerte und überhaupt die Sparkasse steht nicht allein mit ihrer Netzausdünnung. Die Volksbank schließt im Kreis Unna, Dortmund und Hamm knapp jede zweite Zweigstelle (wir berichteten). Als Hauptgrund wird das Onlinebanking angeführt, das für immer mehr Kunden eine „eigene Bank“ vor der Haustür überflüssig machten. Aufgrund der beständig niedrigen Zinsen sind allerdings auch bei vielen Kreditinstuten die Gewinne eingebrochen. Und Filialschließungen sparen Kosten.

Kommentieren