Rundblick-Unna » Schwerer Unfall mit Flucht auf A44: Frau in dunklem Golf gesucht

Schwerer Unfall mit Flucht auf A44: Frau in dunklem Golf gesucht

Unfall mit schlimmen Folgen am Freitagmittag auf der A44. Eine Unfallbeteiligte in einem dunklen VW Golf flüchtete. Ein 51-jähriger Bochumer wurde schwer verletzt – sein Auto überschlug sich.

Zum Unfallzeitpunkt gegen 12.05 Uhr war ein 27-jähriger Dortmunder mit seinem Auto auf der A 44 in Fahrtrichtung Bochum unterwegs. An der Anschlussstelle Witten-Zentrum wechselte er vom rechten auf den mittleren Fahrstreifen, um es einem dunklen VW zu ermöglichen, von der Beschleunigungsspur auf die Hauptfahrbahn zu wechseln. Anschließend wechselte dieses Fahrzeug plötzlich vor dem 27-Jährigen auf die mittlere Spur, so dass dieser eilig auf den linken Fahrstreifen ausweichen musste.

Und der hinter ihm fahrende 51-Jährige konnte nicht mehr rechtzeitig reagieren und krachte auf den Wagen des Dortmunders auf. So heftig, dass das Auto des Bochumers nach links in die Leitschutzplanke schleuderte und sich überschlug. Es blieb auf dem mittleren Fahrstreifen auf dem Dach liegen. Ein Rettungswagen brachte den Schwerverletzten in ein Krankenhaus bringen. Auch der 27-Jährige wurde verletzt.

Das alles ließ die Fahrerin des dunklen VW offenbar kalt. Der Wagen hielt zwar noch kurz auf dem Seitenstreifen an, fuhr dann jedoch weiter. Es handelte sich laut Zeugen um einen Golf, möglicherweise hatte er ein Kennzeichen aus Essen oder dem Ennepe-Ruhr-Kreis.

Die Polizei sucht nun Zeugen, die weitere Angaben zu dem Fahrzeug oder seiner Fahrerin machen können. Bitte melden Sie sich bei der Autobahnpolizeiwache Bochum unter Tel. 0231/132-4821.

Bei dem Unfall entstand ein geschätzter Sachschaden von ca. 40.000 Euro.

Kommentieren