Rundblick-Unna » Schwerer Unfall auf Kessebürener Weg: Mann sprang mit hochgereckten Armen auf Straße

Schwerer Unfall auf Kessebürener Weg: Mann sprang mit hochgereckten Armen auf Straße

Mit hochgereckten Armen sprang der Fußgänger urplötzlich auf die Fahrbahn – keine Chance mehr, auszuweichen für einen 45jährigen Pkw-Fahrer aus Unna, der heute Morgen auf dem Kessebürener Weg stadtauswärts in Richtung Fröndenberg fuhr. Der Wagen erfasste den Fußgänger mit voller Wucht.

Der 29Jährige aus Hamm wurde so schwer verletzt, dass er nicht mehr ansprechbar war und mit einem Rettungshubschrauber in ein Krankenhaus geflogen werden musste. Der Pkw-Fahrer erlitt einen Schock und konnte vor Ort ambulant behandelt werden.

Kessebürener Weg

Etwa in Höhe der Einmündung Südfriedhof (das Bild entstand in der Endphase des Straßenausbaus) passierte das Unglück am heutigen Morgen.


 

Das Unglück passierte gegen 07.40 Uhr. Der 45jährige Unnaer fuhr stadtauswärts und sah in einiger Entfernung, etwa in Höhe der Einmündung Südfriedhof, einen Fußgänger auf dem Gehweg stehen. Kurz bevor er ihn passieren konnte, sei der Fußgänger mit hochgereckten Armen auf die Fahrbahn und direkt vor seinen PKW gesprungen, gab der geschockte Autofahrer bei der Polizeivernehmung an. Ausweichen sei nicht mehr möglich gewesen, Bremsen ebenso wenig. So prallte der Wagen mit voller Wucht gegen den 29jährigen Mann aus Hamm.

Er ist schwerst verletzt, schwebt aber nach momentanem Sachstand nicht in Lebensgefahr, berichtet die Kreispolizeibehörde Unna soeben (ca. 14 Uhr).

Während der Dauer der Unfallaufnahme wurde der Kessebürener Weg für beide Fahrtrichtungen gesperrt; der Verkehr wurde abgeleitet. Der PKW wurde durch ein Abschleppunternehmen geborgen.

Wieso der 29Jährige plötzlich auf die Straße sprang, war bis zum Sonntagabend noch völlig unklar. Ein Sprecher der Polizeileitstelle Unna sagte uns auf Anfrage, dass Suizidabsichten nicht ausgeschlossen werden können. Eine Blutprobe wurde angeordnet, um festzustellen, ob der Mann vielleicht unter Alkohol oder anderen Drogen gestanden hat, als er sich buchstäblich vor das fahrende Auto warf. Der Schwerverletzte konnte bis zum Abend noch nicht vernommen werden.

facebook logo

Sabine Krüger Drogen???
Rundblick UnnaEine Blutprobe wird ausgewertet.
Claudia Schulz Oh je was für ein Albtraum….gute Besserung allen beiden
Petra Tomm Von Herzen alles alles Gute -Beiden Menschen

Degirb Gnoleic Der Autofahrer tut mir wirklich von Herzen leid, er wurde da offensichtlich in eine „Tragödie“ hineingezogen ,,,,, Alles Gute , beiden ….. :-(
Mike Donald McLeod Alles Gute und eine baldige Genesung.

Anke Barenbräucker Drehen jetzt langsam alle durch….

Silvia Neserf Gute Besserung

 

Kommentare (1)

  • J.Müller

    |

    Nicht zu fassen !! Wollte er sich umbringen und brauchte dazu einen Helfer ?!?

    Antworten

Kommentieren