Rundblick-Unna » Schwerer Unfall auf A44 am Freitag, dem 13.: Zwei Opfer verstorben

Schwerer Unfall auf A44 am Freitag, dem 13.: Zwei Opfer verstorben

Nach dem schweren Verkehrsunfall am Freitag, dem 13., auf der A44 bei Witten sind zwei der vier schwerst verletzten Unfallopfer verstorben. Ein 18jähriger Wittener erlag seinen Verletzungen am Pfingstmontag, ein 52 Jähriger – der im selben Fahrzeug saß – starb am Dienstag. Das berichtete heute Mittag die Dortmunder Polizei.

Wie berichtet, passierte der Unfall am Freitagabend in Fahrrichtung Bochum. Ein 32-Jähriger im Klein-Lkw übersah beim Überholen einen schneller fahrenden BMW. Der 31-jährige BMW-Fahrer bremste stark ab und wich nach rechts aus. Dabei touchierte er einen VW Kleinwagen. Beide Fahrzeuge überschlugen sich.

Während der BMW-Fahrer und seine Beifahrerin schwer verletzt überlebten, nahm der schlimme Unfall für die beiden Insassen des VW – den 18-jährigen Fahrer und seinen 52-jährigen Beifahrer – tragischerweise ein tödliches Ende.

Kommentare (1)

Kommentieren