Rundblick-Unna » Lotus-Oldtimer geriet ins Schleudern: Schwerer Unfall auf A1 – 5 Kinder unter den Verletzten – 54 000 € Schaden

Lotus-Oldtimer geriet ins Schleudern: Schwerer Unfall auf A1 – 5 Kinder unter den Verletzten – 54 000 € Schaden

Schwerer Unfall heute früh auf der A1 zwischen Unna und Schwerte: Insgesamt elf Menschen erlitten Verletzungen, zwei von ihnen schwere. Unter den Leichtverletzten sind fünf Kinder.

Zum Hergang teilt die Polizei Folgendes mit:

Ein 55-jähriger Soester befuhr mit seinem Lotus Oldtimer die Richtungsfahrbahn Köln auf der A1. Aus bislang unbekannter Ursache kam er beim Fahrstreifenwechsel von rechts zur Mitte ins Schleudern. Im Anschluss schlug das Fahrzeug links neben den drei Fahrstreifen in die Betongleitschutzwand ein, die ihn aushebelte und auf diese Wand beförderte. Der Oldtimer driftete anschließend in den Grünstreifen, prallte dort gegen eine Schilderbrücke, wurde abgewiesen und blieb auf der Fahrbahn liegen.

Eine dort fahrende 48-jährige Frau aus Norderstedt versuchte, mit ihrem Citroen dem Geschehen auszuweichen, kam ins Schleudern und prallte in einen dort fahrenden Opel Vivaro. Ein nachfolgender BMW aus Hamburg konnte nicht mehr ausweichen und prallte ebenfalls in die Unfallstelle.

Die 48-Jährige wurde mit einem Rettungshubschrauber und der schwer verletzte Lotusfahrer mit einem Rettungswagen in ein Krankenhaus gebracht. In dem Opel Vivaro befanden sich 4 Erwachsene und 5 Kinder aus Gronau, die vorsorglich zur Untersuchung ebenfalls einem Krankenhaus zugeführt wurden.

Insgesamt wurde 1 Person schwer- und 7 leicht verletzt. Die Richtungsfahrbahn Köln war in der Zeit von 08:10 h – 08:55 h komplett gesperrt. Der geschätzte Gesamtsachschaden beträgt circa 54000 Euro.

Kommentare (4)

Kommentieren