Rundblick-Unna » Schwerer Diebstahl, Menschenhandel – Bei Kontrolle aufgeflogen

Schwerer Diebstahl, Menschenhandel – Bei Kontrolle aufgeflogen

Schwerer Diebstahl, gemeinschaftlicher Diebstahl und Menschenhandel zum Zweck der sexuellen Ausbeutung: Allerhand Kriminelles hatte der 26jährige Rumäne auf dem Kerbholz, den Bundespolizisten am Sonntagabend im Dortmunder Hauptbahnhof festnahmen.

Gleich drei Fahndungsnotierungen lagen gegen den Überprüften vor: schwerer und gemeinschaftlicher Diebstahl sowie Menschenhandel.

Das reichte sattsam. Nach Eröffnung der Haftbefehle wurde der 26-Jährige – noch in der Bahnhofsempfangshalle – direkt an die JVA Dortmund weiterverfrachtet.

Kommentare (1)

  • Helmut Brune

    |

    Man soll ja nicht immer alles auf Ausländer schieben, oder alle Ausländer über einen Kamm scheren. Doch ist es Auffällig, daß sehr viele Täter, die gesucht oder verhaftet werden, eben Süd-Ost-Europäischer- oder Nord-Afrikanischer Herkunft sind.In diesem Fall reicht es sehr Sicher.

    Antworten

Kommentieren