Rundblick-Unna » Schwere Verkehrsunfälle im Raum Dortmund – 2 Schwerverletzte

Schwere Verkehrsunfälle im Raum Dortmund – 2 Schwerverletzte

Gestern nachmittag kam es im Dortmunder Raum zu zwei Unfällen mit schwer verletzten Personen. Gegen 16.05 Uhr war ein 61-jähriger Autofahrer mit seinem Auto auf der A 45 in Fahrtrichtung Dortmund unterwegs.
Er befuhr den linken von zwei Fahrstreifen, als plötzlich ein neben ihm fahrender Lkw die Spur wechselte und es nach ersten eigenen Angaben zum Zusammenstoß beider Fahrzeuge kam. Dadurch geriet das Auto des Mannes aus Rheine ins Schleudern und prallte mehrfach in die Mittelschutzplanke. Anschließend kam er im Mittelstreifen zum Stehen.
Ein Rettungswagen brachte den Mann in ein Krankenhaus. Der Fahrer des Lkw, ein 67-jähriger Dortmunder, blieb unverletzt.
Bei dem Unfall entstand ein geschätzter Sachschaden von ca. 28.000 Euro.
Für die Dauer der Unfallaufnahme wurde der linke Fahrstreifen gesperrt.
Der Verkehr staute sich dadurch zeitweise bis auf ca. sechs Kilometer.

Auf der Flughafenstraße dagegen, sind ein Auto und ein Motorrad zusammengestoßen. Zum Unfallzeitpunkt gegen 16.10 Uhr wollte ein 63-jähriger Dortmunder gerade von einem Firmengelände aus links auf die Flughafenstraße in Richtung Süden abbiegen. Auf der Straße staute sich jedoch der Verkehr in Richtung Norden (Brackeler Straße). Ein Autofahrer ließ dem 63-Jährigen daher Platz, um auf die entgegengesetzte Fahrspur zu kommen. Bei diesem Abbiegevorgang stieß der Dortmunder dann mit dem Motorrad des 53-jährigen Lüners zusammen. Dieser war ersten Zeugenangaben zufolge links an den im Stau stehenden Autos in Fahrtrichtung Norden vorbeigefahren.
Ein Rettungswagen brachte den Motorradfahrer in ein Krankenhaus.
Bei dem Verkehrsunfall entstand ein geschätzter Sachschaden von ca. 5.500 Euro.
An der Unfallstelle kam es bis ca. 17 Uhr zu Verkehrsbehinderungen.

Wir wünschen den beiden Schwerverletzten alles Gute!

Kommentieren