Rundblick-Unna » Schüsse auf Flüchtlingsheim im Kreis Soest

Schüsse auf Flüchtlingsheim im Kreis Soest

Auf eine Flüchtlingsunterkunft in Ense/Kreis Soest sind mehrere Schüsse abgegeben worden. Das gab am heutigen Mittwoch die Gemeinde bekannt. In dem Gebäude sind 34 Bewohner untergebracht, niemand wurde verletzt. Der Staatsschutz ermittelt.

Der Hausmeister hatte die Einschusslöcher und mehrere Projektile bereits am Dienstagvormittag entdeckt – in der Hauswand und im Fensterrahmen eines Gemeinschaftsraumes. Völlig unklar ist, wann auf das Asylheim gefeuert wurde, da niemand die Schüsse gemeldet hat. Die Gemeinde Ense vermutet, dass die Asylbewerber von dem Vorfall womöglich gar nichts mitbekommen haben.

 

Kommentare (28)

  • Marianne Schaller via Facebook

    |

    Ja, untereinander waren sie sich noch nie grün……wahrscheinlich wurde ausprobiert wie das mit der Munition funktioniert beim nächsten Bankautomaten…..

    Antworten

  • Ines Petzold via Facebook

    |

    … die Tueren waren/sind ja weit offen … wer weiss was alles hier reingeschleppt wurde … glaube kaum dass da durchsucht wurde bei jedem einzelnen … da werden einige schon zum Selbstschutz auf dem Treck was mitgenommen haben, damit sie nicht beklaut werden …!!!

    Antworten

  • Andy Fischer via Facebook

    |

    Da ist die Polizei immer ruckzuck da,bei anderen Dingen eher weniger.

    Antworten

    • Rundblick Unna via Facebook

      |

      Steht irgendwo im Text, Andy Fischer, wann die Polizei nach dem Entdecken der Einschüsse vor Ort auflief? Haben wir das vielleicht selbst was überlesen?

      Antworten

  • petter Uhlenbusch

    |

    Mit was für einer Art von Waffe wurden denn die Schüsse abgegeben? Kleinkaliber, Luftdruckwaffe, oder Softairpistole? Wäre schon interessant, dann könnte der/die Täter ja evtl. schon eingegrenzt werden.

    Antworten

  • Rundblick Unna via Facebook

    |

    Als Zusatzinformation: Während des Umbaus im Sommer wurde die Unterkunft mit einem großen Hakenkreuz beschmiert. Das Verfahren wurde im September eingestellt, ohne dass ein Täter ermittelt werden konnte.

    Antworten

  • Brina Milomaus via Facebook

    |

    Lasst die armen Leute in ruhe mensch!Die haben schon genug mit gemacht !

    Antworten

    • Andre Heyn via Facebook

      |

      Zitat von dir selbst Regina : „alles nur arme Menschen ? 😮 Noch nie Nachrichten gehört/gelesen, Brina ? Bist du darüber nicht informiert, was die armen Menschen in Köln, Hamburg, Dortmund & Co hier alles schon angerichtet haben ? “
      Genau da scherst du alle über einen Kamm.

      Antworten

    • Rundblick Unna via Facebook

      |

      Info an Brina Milomaus und Regina Ri – euren persönlichen Disput haben wir entfernt (Regina Ri hatte ihre eigenen Posts bereits selbst gelöscht). Bitte tragt solche Auseinandersetzungen, wenn sie denn sein müssen, intern aus. Vielen Dank.

      Antworten

  • Hans Meier via Facebook

    |

    Andere sehen Menschen wie sie als wahr plage !!!!!

    Antworten

  • Andy Fischer via Facebook

    |

    Und schon wieder einen Buchstaben vergessen.Kaufe Dir mal eine Tastatur,welche nicht klemmt.Ach ja,Plage wird groß geschrieben ,oder ist das Deine Art der Rebellion?

    Antworten

    • wutbürger fürst

      |

      Ihn ignorieren. Kommt doch eh nur mit weltfremdem Unsinn.

      Antworten

  • Alexander Fiedler via Facebook

    |

    Wenn keiner was gemeldet hat deutet das irgendwie auf Selbstverschulden der Bewohner hin.

    Antworten

Kommentieren