Rundblick-Unna » Schülerinnen und Schüler der Hellweg-Realschule zu Gast beim Girls‘- und Boys‘Day im Landtag NRW

Schülerinnen und Schüler der Hellweg-Realschule zu Gast beim Girls‘- und Boys‘Day im Landtag NRW

Zahlreiche Mädchen und Jungen haben sich heute beim Girls‘- und Boys‘Day im nordrhein-westfälischen Landtag über technische, handwerkliche, soziale und naturwissenschaftliche Berufe informiert. Zudem hatte die Schülerinnen und Schüler die Möglichkeit, spielerisch den Ablauf eine Plenardebatte kennenzulernen. Gemeinsam mit allen Fraktionen hatte Landtagspräsidentin Carina Gödecke zu diesem Aktionstag eingeladen, bei dem es auch einen Markt der Möglichkeiten gab. Auf Initiative von Susanne Schneider MdL konnten erstmals auch Jungen an diesem Tag teilnehmen, schließlich war dieser zuvor nur als Girls‘ Day ausgerichtet worden. Hierzu erklärt Susanne Schneider:
„Schon heute gibt es in den medizinisch-pharmazeutischen, pflegerischen und erzieherischen Bereichen einen akuten Mangel an männlichen Nachwuchskräften. Die einseitige Berufswahl ist häufig noch an klassische Rollenbilder gekoppelt, dabei hat sich die Gesellschaft schon längst für viele individuelle Lebens- und Berufsmodelle geöffnet. Von daher freue ich mich, dass auf unsere Initiative hin nun sowohl Mädchen als auch Jungen vielfältige Berufe ausprobieren konnten.“
Auch von der Hellweg-Realschule nahmen Schülerinnen und Schüler am Girls‘- und Boys‘Day teil. Im Landtag wurden sie mit ihren Lehrern Martin Itter und Lisa Hoffmann von der heimischen FDP-Landtagsabgeordneten Susanne Schneider begrüßt. Schneider begleitete die Schüler durch die Wandel- und Bürgerhalle des Landtags. Dort konnten sie sich auf dem Markt der Möglichkeiten an den Ständen zahlreicher Unternehmen und Organisationen ein Bild von sozialen Berufen sowie Berufen aus Technik, Handwerk und Naturwissenschaften machen.

Kommentieren