Rundblick-Unna » Schmuckschatulle stammte aus Einbruch an Grabengasse: Seniorin erkennt in Kirche gefundenes Diebesgut eindeutig wieder

Schmuckschatulle stammte aus Einbruch an Grabengasse: Seniorin erkennt in Kirche gefundenes Diebesgut eindeutig wieder

Das Bundesverdienstkreuz gab den Ausschlag: Eine 79jährige Seniorin aus Unna hat bereits heute die gestern Abend in der Ev. Stadtkirche gefundene Schmuckschatulle als ihr Eigentum wiedererkannt. Die ältere Dame konnte die rote Schatulle eindeutig als die ihrige identifizieren, gab die Polizei am späten Nachmittag zufrieden bekannt: „Insbesondere am Bundesverdienstkreuz ihres Mannes sowie der abgelichteten Schmuckzertifikate erkannte sie ihr Eigentum wieder.“ Und wie schon fast zu vermuten gewesen war, stammte die Schatulle aus dem Wohnungseinbruch an der Grabengasse, den die Polizei heute Morgen meldete (wir berichteten).

Schmuckkasten 1

Wie von Rundblick noch gestern Abend mitgeteilt, hatte der Stadtkirchenküster das Schmuckbehältnis gestern Abend bei seinem letzten Rundgang durch die Kirche zu seiner höchsten Verwunderung unter der 4. Kirchenbank von vorne entdeckt. Ermittlungen der Polizei lösten das Rätsel schon heute: Der Einbruch an der Grabengasse und der Fund der Diebesbeute hingen unmittelbar zusammen.

Schmuckkasten V

Kommentare (2)

Kommentieren