Rundblick-Unna » Schrecklicher Unfall auf A45 – Frau (40) stirbt, zweifacher Vater in Lebensgefahr

Schrecklicher Unfall auf A45 – Frau (40) stirbt, zweifacher Vater in Lebensgefahr

Nach dem schweren Unfall am Samstagabend auf der A45 am Kreuz Dortmund-Süd (wir berichteten heute Mittag) ist die 40jährige Beifahrerin an ihren schwersten Verletzungen gestorben. Das berichtete am späten Nachmittag die Polizei. Die getötete Frau war die Schwester des 39jährigen Fahrers, der selbst schwerste Verletzungen erlitt und weiterhin in Lebensgefahr schwebt. Seine beiden Kinder (8 und 10 Jahre alt) auf dem Rücksitz wurden bei dem Horror-Unfall ebenfalls verletzt, doch wie durch ein Wunder nur leicht.

An dem Unfall war nach bisherigen Erkenntnissen kein weiteres Fahrzeug beteiligt. Der Wagen der Familie aus Moers war gegen 20 Uhr auf der A45 in Fahrtrichtung Frankfurt unterwegs. Der Fahrer benutzte nach ersten Erkenntnissen den linken von drei Fahrstreifen. Plötzlich geriet das Fahrzeug auf nasser Fahrbahn ins Schlingern. Es rutschte gegen die rechtsseitige Leitplanke, riss diese aus der Verankerung und schleuderte in den aufsteigenden Böschungsbereich. Ein Teil der Schutzplanke bohrte sich dabei durch das Fahrzeug.

Bis zum Abend kämpften die Ärzte weiter um das Leben des 39jährigen Vaters.

Kommentare (11)

  • Helmut Brune

    |

    Auf Grund der bisherigen Erkenntnisse, links fahren, regennasse Fahrbahn muss man wohl davon ausgehen, dass hier die Rede von überhöhter Geschwindigkeit sein muss. Warum gehen Menschen doch solche Risiko’s ein, mit den hier beschriebenen, entsetzlichen Folgen?

    Antworten

  • Helmut Brune via Facebook

    |

    Auf Grund der bisherigen Erkenntnisse, links fahren, regennasse Fahrbahn muss man wohl davon ausgehen, dass hier die Rede von überhöhter Geschwindigkeit sein muss. Warum gehen Menschen doch solche Risiko’s ein, mit den hier beschriebenen, entsetzlichen Folgen?

    Antworten

  • Susanne Appelstiel via Facebook

    |

    Mein Beileid :-(

    Antworten

  • Mör Ti via Facebook

    |

    Nahezu täglich diese Horrormeldungen mit PKW Unfällen. Kaum ein Tag, wo kein Stau auf der A45 oder der A1 ist, weil es mal wieder geknallt hat. Ich muss immer lachen, wenn man mich als Motorradfahrer fragt, ob das nicht gefährlich ist. Ich antworte immer: Fahrt (wie ich) täglich mit euren Autos auf die Autobahn. Dann wisst ihr was gefährlich ist! Mein Beileid und gute Besserung den Verletzten.

    Antworten

  • Ulrike Berckhoff via Facebook

    |

    Mein Beileid! ? Den Verletzen alles Gute !????

    Antworten

  • Thorsten Moser via Facebook

    |

    Matthias und ich sind da gestern noch dran vorbei gefahren. Sah furchtbar aus. Mein Beileid.

    Antworten

  • Mike

    |

    Mein Beileid und gute Besserung !
    Auf weiten Teilen gilt dort Tempo 80 bei Nässe.

    Antworten

  • Kerstin Seidlitz via Facebook

    |

    Mein Beileid

    Antworten

  • Claudia Bockelmann via Facebook

    |

    Einfach nur schrecklich.Man sollte es nicht glauben aber gestern war stellenweise glatt.Mein Mann war auch gestern in Unna-Dreihausen unterwegs und ist einmal ziemlich gerutscht mit dem Auto.

    Antworten

  • Chrissy Westh via Facebook

    |

    Mein Mitgefühl und Anteilnahme.

    Antworten

Kommentieren