Rundblick-Unna » Schon zwei Silvesternacht-Tatverdächtige stellen sich in Unnas Nachbarschaft

Schon zwei Silvesternacht-Tatverdächtige stellen sich in Unnas Nachbarschaft

Ein zweiter Tatverdächtiger aus der Silvesternacht in Köln kommt aus Unnas Nachbarschaft. Am Donnerstagabend stellte sich ein 20jähriger Iraker bei der Polzeiwache in Werl. Er gab zu, einer der Gesuchten auf den Fahndungsbildern zu sein, die die Kölner Polizei am Dienstag NRW-weit über die Polizeipressestellen im Land verbreiten ließ. So erschienen die Fotos auch im Kreis Unna, im Kreis Soest und in Hamm.

Aus Hamm stammt ein 31Jähriger, ebenfalls aus dem Irak, der sich gleich am Dienstagabend in Hamm stellte.  Die Polizei nahm die Iraker fest und überstellte sie nach Köln.

Der 20jährige in Werl lebende Verdächtige begab sich in Begleitung seines Vaters auf die Polizeiwache.

In der Silvesternacht waren auf der Domplatte und rund um den Bahnhofsvorplatz in Köln massenhaft Frauen von Gruppen meist arabischer und nordafrikanische Männer massiv sexuell belästigt, begrapscht und zum Teil beraubt worden. Zwei in jener Nacht geraubte Smartphones wurden im Februar bei  zwei jungen arabischen Männern in Dortmund aufgefunden. Ein weiterer tatverdächtiger Belästiger – erst 16 Jahre alt – wurde in Hannover ausgemacht, so dass sich die Vermutung der Polizei bestätigt, dass die Täter aus dem ganzen Bundesgebiet anreisten.

Kommentare (11)

  • Mike

    |

    Der Täter muss sich keine Sorgen machen:

    https://zeitungspiraten.net/bildplus/regional/duesseldorf/sexualstraftat/nur-ein-monat-bewaehrung-44887294.html

    In Deutschland herrscht verkehrte Welt :-(

    Antworten

    • fürst

      |

      Keiner der Täter muß sich wirklich Sorgen machen. Pervers.

      Antworten

  • Daniela Biermann via Facebook

    |

    Ach…doch kein Zufall? Doch geplant? Welch ein Wunder…

    Antworten

  • Christiane Kramer via Facebook

    |

    Es ist einfach unglaublich!!!! Die Täter stellen sich, weil sie ganz genau wissen, das ihnen nichts passiert!!! Dank Frau Merkel die Tür und Tor geöffnet hat – gerne helfen wir Menschen in Not! Aber wer hier Verbrechen begeht gehört nicht ins Land! Kontrollierte Einwanderung wäre hier Pflicht gewesen Frau Merkel!!!

    Antworten

  • Daniela Biermann via Facebook

    |

    Als damals gesagt wurde das alles verabredet war kam direkt wieder die Nazikeule raus. Nun hatten diejenigen doch Recht.Und..was kommt jetzt? Natürlich wieder irgendeine abstruse Begründung oder Entschuldigung. Wie lange will man noch die Augen vor der Realität schließen? In einigen Städten gibt es no go areas. .das gibt selbst die Polizei zu.Wie lange noch braucht es um zu merken das Integration auf beiden Seiten stattfinden muß?Die Politik sitzt in ihren Villen..weitab der Realität. .dem wahren Leben.Äußert sich ein Deutscher negativ..Zack…Nazi.Äußert sich ein Migrant..Moslem..oder oder über die Einheimischen…mhmmm…nichts . Konvertiten wie der Vogel rufen offen zur Gewalt auf…fordern die Scharia. In einigen..nicht allen…Koranschulen wird offen der Hass gepredigt. Aber da schaut der VS mal mit einem halben Auge hin.Aber sagt eine deutsche Gruppe oder Einzelperson was negatives…da fliegt direkt das SEK ein.Wie jüngst in Dortmund. Diese Regierung schafft und fördert den Hass untereinander.Anstelle ihn zu vermeiden.Würde man nur ein wenig Rücksicht auf die eigene Bevölkerung genommen..oder diese auch mal eingeweiht werden. .würde der Hass nicht immer weiter geschürt werden. Wie soll man als Normalo auch verstehen das Menschen ohne Anspruch auf Asyl 2 oder noch mehr Jahre hier bleiben und Gelder beziehen?Oder das Migranten teilweise über 100 Straftaten begehen können ohne im Knast zu landen? Oder andere zig Ausweise und Melde Adressen haben…und auch überall Bezüge kassieren. Wenn manche Alleinerziehende mit nem Eurojob und Kürzungen versucht ihre Kinder durchzubringen? Und die eigenen Kinder dann ankommen und fragen warum. ….und seine Geschwister immer das neueste Handy haben oder ein großes Auto…obwohl die Eltern eindeutig Arbeitslos sind und noch zur Tafel gehen? Der Keil wird immer weiter und tiefer getrieben. Und das ist einfach nur traurig. Ich bin mit Gastarbeitern….sprich Türken groß geworden.Und selbst die verstehen nicht was da grade abgeht.Und wer mag..Nazi Keule an mich…zur Not kann mein Mann auch auf Russisch antworten.

    Antworten

  • fürst

    |

    Bravo, Daniela, so ist es wirklich, das ist Realität.

    Antworten

  • Stefanus Maxus via Facebook

    |

    Bei der Kuscheljustiz würde mich mittelfristig die Entwicklung von Selbstjustiz nicht mehr wundern. Ach so, das ist verboten? Mmmhh, so so, aber welche Polizei will das denn dann ahnden, ist doch eh schon durch Rot-Grün bis zur Bedeutungslosigkeit kleingemacht worden…

    Antworten

    • Daniela Biermann via Facebook

      |

      Stefanus. ..die Regierung versucht jetzt mit allen Mitteln Ihre politischen Gegner zu diffamieren. Jetzt haben sie Zeit in Betriebe zu gehen und vor der AfD ect zu warnen.Anstelle mal die eigenen Fehler zu bearbeiten oder wenigstens noch ein wenig zu retten.Ich bin mir nicht einmal sicher ob man den Wahlergebnissen trauen kann.Kam ja schon durch das Wahlbetrug begangen wurde.Aber dies wurde natürlich schnell unter den Teppich gekehrt.Egal was Viele hier von mir denken..laut meinem Profil..ich möchte nur das meine Kinder dieselbe sichere Kindheit und Zukunft haben wie sie mir geboten wurde.Und das sehe ich im Moment nicht.Ich beeinflusse meine Kinder nicht politisch…sie sollen und dürfen ihre Meinung bilden und vertreten. Aber selbst meine Kleinsten haben Angst.Sue sind mit 10 und 8 alt genug um Nachrichten zu sehen ..hören und zu lesen.Es ist soweit gekommen das meine 8 jährige sagt sie hat Angst vor Flüchtlingen das sie ihr weh tun könnten.Und das kommt nicht von mir. Ich …auch wenn es mir keiner glauben will…erziehe meine Kinder zu eigenständig denkenden Menschen. Und sollte eins meiner Kinder zur Antufa gehen mal..tja..dann ist das halt so. Aber die Angst kommt selbst bei den Kindern an.Dank dieser Politik. Eine Freundin meiner Tochter…9 Jahre…Russin. ..rannte letztens weg als drei Farbige uns entgegen kamen.Auf meine Frage warum sie weggerannt ist kam folgende Antwort : Danny…die tun Mädchen weh..die wollen …darauf folgte gewichen, . ..Sex….So…sind ihre Eltern dann auch Nazis? Die Kinder bekommen genug mit.Ich möchte nicht das meine Kinder mit Angst aufwachsen müssen. Aber so ist es heute.Jecen Tag wieder Meldungen…Kinder im Schwimmbad
      ..junge Frau nach der Disco. ..Oma beim.Einkaufen…usw usw.Klar war die Gefahr auch durch Deutsche da.Aber nicht so

      Antworten

    • Daniela Biermann via Facebook

      |

      Und wie gesagt…Nazi Keule an mich…immer druff

      Antworten

    • Stefanus Maxus via Facebook

      |

      Daniela: Die Nazikeule hat sich gottlob abgeschliffen, der heutige Wahlabend zeigt sehr deutlich, dass die Bürger alt und mündig genug sind, sich durch blosse Diffamierung nicht mehr von den Altparteien für dumm verkaufen zu lassen. Ausserdem, in Sachen Hass, Abgrenzung und Hetze sind die Altparteien, allen voran Grüne und Teile der Sozis, vorsichtig ausgedrückt, schlimmer, wie die, die sie dessen bezichtigen! Von daher erfüllt mich der heutige Abend mit echter Schadenfreude!

      Antworten

Kommentieren