Rundblick-Unna » Schon wieder Unfall in Gefahrenkurve auf Ostbürener Straße – 23Jährige verletzt

Schon wieder Unfall in Gefahrenkurve auf Ostbürener Straße – 23Jährige verletzt

Schon wieder hat es auf der Ostbürener Straße gekracht – diesmal nicht an der Einmündung zur B1 wie Samstagabend, sondern in einer Kurve wenige Kilometer von Fröndenberg entfernt, in der im April 2011 ein 19 jähriger Autofahrer sein Leben verlor. Seither hat es dort an der Abzweigung „In den Telgen“ immer wieder Unfälle gegeben.

Ostbürener Unfallkreuz


 

Heute nun: Der erste Unfall, seit der Kreis Unna im August dieses Jahres ein eingeschränktes Tempolimit (bei Nässe 50) einführte.

Gegen 10.10 Uhr fuhr eine 23 jährige Mendenerin auf der Ostbürener Straße ortsauswärts. Und genau in dieser heiklen Kurve, in der die Straße In den Telgen von der Kreissstraße abzweigt, geriet der Pkw der jungen Frau ins Rutschen, so dass die 23Jährige die Kontrolle über ihr Fahrzeug verlor.

Sie kam nach links von der Fahrbahn ab und prallte gegen einen Baum. Anschließend blieb ihr PKW in der Straßenmitte stehen.

Die junge Mendenerin verletzte sich – laut Polizeimitteilung glücklicherweise  nicht mit ernsthaften Folgen. Sie wurde zur Behandlung in ein Krankenhaus gebracht. Es entstand ein Sachschaden von etwa 4 000 Euro.

Ostbürener II

Wegen wiederholter teils schwerer Unfälle, einer sogar mit tödlichem Ausgang, gilt auf der kurvigen, engen, holprigen Strecke von der Kreuzung Querweg/Im Schelk bis zur Einmündung in die Eulenstraße seit August ein eingeschränktes Tempolimit: „Bei Nässe 50″. Sonst 70. Heute Vormittag war die Fahrbahn feucht. Es galt 70.

http://rundblick-unna.de/bei-naesse-gilt-seit-heute-tempo-50-auf-der-kurvig-engen-ostbuerener-strasse/

Ostbürener VI

 

Kommentare (3)

  • Anja Seißer via Facebook

    |

    Ja die strecke ist tückisch wenn man sie nicht kennt. Aber viel gefährlicher ist die scharfe Kurve danach (aus richtung Telgen kommend Schranke Golfplatz) denn die ist bei nässe und glätte wie auf schmierseife

    Antworten

  • Korte

    |

    Da gilt nur eine Regel, langsam und vorsichtig fahren und nicht rasen. Und dieses gilt bei diesem Wetter erst recht. Gott sei Dank nur Sachschaden.

    Antworten

Kommentieren