Rundblick-Unna » Schon vierter Überfall in Menden auf offener Straße: Schüler wehrt sich mit gezieltem Tritt

Schon vierter Überfall in Menden auf offener Straße: Schüler wehrt sich mit gezieltem Tritt

Der nächste Überfall auf offener Straße in Unnas sauerländischer Nachbarstadt Menden –  bereits der vierte seit November. Diesmal war das Opfer ein Schüler, gerade mal 14 Jahre alt.

Ein Unbekannter sprang den Jungen gestern Abend gegen 19:05 Uhr an der Galbreite plötzlich von hinten an, hielt ihn an den Schultern und forderte seine Wertsachen. Der Schüler riss sich jedoch los und trat dem Unbekannten mit voller Wucht dahin, wo´s richtig weh tut – in die Weichteile.

Der Täter flüchte unerkannt. Der wehrhafte Jugendliche blieb glücklicherweise unverletzt.

Personenbeschreibung des Täters: Männlich, ca. 40 – 45 Jahre alt, ca. 180 cm groß, dunkler Vollbart, trug zur Tatzeit eine dunkle Wintermütze, dunkle Jacke ohne Kapuze, dunkle Hose und dunkle Schuhe, sprach akzentfrei Deutsch.

Hinweise zu dem Täter nimmt die Polizei in Menden (Tel.: 9099-0 oder 9099-6212) entgegen.

Vorangegangen waren in Menden bereits drei weitere Raubüberfälle: zwei auf Senioren, einer vorgestern auf einen 32 jährigen Mann – alle drei Opfer erlitten schwere Verletzungen und mussten in Krankenhäuser eingeliefert werden.

Kommentare (4)

  • Helmut Brune via Facebook

    |

    Für einen 14-Jährigen ist das eine stramme Leistung, bei dem Täter die Weihnachtsglocken läuten zu lassen. Dennoch schlimm, daß es immer Brutaler wird.

    Antworten

  • Andrea Zinsenhofer via Facebook

    |

    Ich hoffe es tat richtig weh!!! Respekt für die gute Reaktion des Überfallenen

    Antworten

  • Cora

    |

    und ich dachte nur Frauen beherrschen das.

    Antworten

  • Tobias Habekost via Facebook

    |

    Wie? Der konnte noch flüchten? Dann war der Tritt leider nicht fest genug. Absolute Zeugungsunfähigkeit wäre das richtige Maß gewesen.
    Nichts desto Trotz: Gut reagiert – Respekt!

    Antworten

Kommentieren