Rundblick-Unna » Schon 4. Einbruch in Billmerich seit 4. Advent – Beute im Nordkreis: Bügeleisen, Ölgemälde, Hochdruckreiniger

Schon 4. Einbruch in Billmerich seit 4. Advent – Beute im Nordkreis: Bügeleisen, Ölgemälde, Hochdruckreiniger

Was ist im malerischen Billmerich los? Schon zum vierten Mal haben seit dem 4. Advent Einbrecher im südlichen Unnaer Dorf ihr Unwesen getrieben und zum zweiten Mal an der Oesterwiese.

Dort zertrümmerten Kriminelle am Montag tagsüber zwischen 13 und 19 Uhr eine Terrassentür und drangen so in das betroffene  Einfamilienhaus ein. Sie durchsuchten dort alle Zimmer, öffneten Schränke und Schubladen – man kann sich den chaotischen Anblick für die Bewohner vorstellen, als sie abends zurückkehrten. Ob etwas entwendet wurde, stand zum Zeitpunkt der Anzeigenaufnahme noch nicht fest.

Auch beim letzten Einbruch in ein Haus Zur Oesterwiese vor Weihnachten kamen die Täter am Tag, ebenso wie am Tag später Auf der Höhe und Zum Südfeld. In drei Fällen wurde kurzerhand ein Scheibe eingeschlagen.

Nicht wirklich Trost für die Betroffenen, dass es noch weitere frische Einbrüche gab, diesmal alle im Nordkreis.

In Werne klauten Kriminelle zwischen Sonntag- und Montagnachmittag aus einem derzeit nicht bewohnten Einfamilienhaus am Ambrosiusweg ein Ölgemälde und ein Bügeleisen; am frühen Abend kletterten wendige Einbrecher über ein Fallrohr auf einen Balkon eines Einfamilienhauses an der Lippestraße, hebelten eine Tür auf und stahlen Schmuck und Geld.

In Selm – weit vorn dabei bei Einbrüchen –  klauten Ganoven am Neujahrswochenende aus einer Gebäudereinigungsfirma an der Gutenbergstraße zwei Reinigungsmaschinen und einen Hochdruckreiniger; in Kamen wurden bei einem Wohnungseinbruch am Montag tagsüber Am Galenhof (Hochparterrewohnung) ein Laptop und ein Netbook gestohlen.

Kommentieren