Rundblick-Unna » Schneider scheidet: Rainer Schmeltzer (SPD) aus Lünen soll NRW-Arbeitsminister werden

Schneider scheidet: Rainer Schmeltzer (SPD) aus Lünen soll NRW-Arbeitsminister werden

Ein Genosse aus Lünen soll neuer NRW-Arbeitsminister werden. Diese überraschende Personalie berichtete am Mittag der WDR:  Rainer Schmeltzer, SPD-Landtagsabgeordneter aus Lünen, steht als Nachfolger von Arbeitsminister Guntram Schneider aus Dortmund fest.

Schneider hat bereits seit längerer Zeit gesundheitliche Probleme. Diese wurden auch schon vor zwei Jahren ersichtlich, als er als Festredner zum 30jährigen Bestehen der Werkstatt im Kreis Unna die Kreisstadt besuchte.

Werkstatt Kreis Unna Jubiläum

Landesarbeitsminister Guntram Schneider (vorn, 3. v. li. zwischen Landrat Michael Makiolla und Bürgermeister Werner Kolter) besuchte Unna im vergangenen Sommer anlässlich des 30jährigen Bestehens der Werkstatt im Kreis Unna.


Der  langjährige Arbeitsminister scheidet auf eigenen Wunsch aus dem Amt aus. Ministerpräsidentin Hannelore Kraft plant den aktuellen Berichten zufolge schon morgen eine Kabinettsumbildung.

Rainer Schmeltzer ist stellvertretender SPD-Fraktionschef und Abgeordneter für den Wahlkreis 116 – Unna II – Lünen, Selm und Werne. Der 1961 in Lünen geborene Sozialdemokrat ist seiner Heimatstadt bis heute treu geblieben und wohnt mit seiner Familie in Lünen-Niederaden.  Seit 1999 ist er stellv. Vorsitzender des SPD-Unterbezirks Unna, seit 2005 Vizevorsitzender der SPD Landtagsfraktion NRW. Er spricht für die Bereiche Wirtschaft, Energie, Industrie, Mittelstand, Handwerk, Landesplanung und Raumordnung sowie Europa und Eine Welt.

Kommentieren