Rundblick-Unna » Schlaflos in Unna… und anderswo: Alle Jahre wieder diese Nerverei mit der Vor-Knallerei

Schlaflos in Unna… und anderswo: Alle Jahre wieder diese Nerverei mit der Vor-Knallerei

Böllerschüsse und Knalleffekte schon Tage (und Nächte), vereinzelte Wochen (!) vor Silvester: Erlaubt ist es nicht, doch für viele gehört´s  halt dazu, andere wiederum (zum Beispiel Eltern kleiner Kinder und Tierhalter) finden es nervtötend und alle Jahre wieder ein Ärgernis – zusätzlich zum Gefahrenpotenzial.

Ganz klar: Erlaubt ist Silvesterfeuerwerk – unter den gesetzlichen Auflagen – erst am Silvesterabend ab 18 Uhr. Ansprechpartner ist deshalb immer die Polizei. Wer sich extrem gestört, belästigt oder gar bedroht fühlt, dem bleibt nur übrig, den Ordnungshütern so lange „auf den Geist zu gehen“ (mehrmals hintereinander anrufen), bis jemand herauskommt.

Polizeiauto

Eine Leserin aus Königsborn schüttete uns heute mal ihr Herz aus. Evtl. findet sich in ihren Schilderungen mancher wieder…

„Diese Knallerei ist ja erst ab dem 31.12. (ab 18 Uhr) erlaubt. Und trotzdem wird schon seit Tagen wie wild geböllert. Wir wohnen in der Nähe der Saline in Königsborn. Und von dort aus wird viel geknallt und auch von den umliegenden Wanderwegen und Spielplätzen aus.

Mein Hund zum Beispiel schläft seit Nächten nicht mehr richtig (und wir auch nicht), weil auch Nachts hier viel geknallt wird… natürlich auch tagsüber, und mein Hund traut sich kaum noch Gassi zu gehen und leidet im Moment an Unruhe und Durchfall; durch den Stress (Anmerkung : sonst ist mein Hund gesund).

Ich weiß, dass es auch anderen Hunden und ihren Besitzern so geht. Und garantiert nervt das auch andere Anwohner. Vor einigen Wochen schon bin ich um ca. 22 Uhr noch mit meinem Hund Gassi gegangen – und da sind von einem benachbarten Spielplatz aus ein paar Böller geschmissen worden und auch 2 oder 3 Raketen sind hochgeflogen.

Ich habe die Polizei gerufen, denn so was geht ja gar nicht. Ich bin dann trotzdem noch ca. 45 Min. draußen gewesen…aber von der Polizei keine Spur. Ich nehme mal an, das interessierte nicht. Na ja, bei den ganzen Einbrüchen pp. , was zur Zeit los ist, haben die was anderes zu tun.

Aber trotzdem… was ist, wenn jemand verletzt wird oder ein Schaden entsteht ? Man ruft die Polizei und keiner kommt ! Mehr als nur ärgerlich! Die Jugendlichen auf dem Spielplatz sind abgehauen, haben sich aber halbtot gelacht darüber, dass mein Hund und ich uns so erschrocken haben, als neben uns Böller geschmissen wurden.“

 

Kommentare (84)

  • Jessica Belsak via Facebook

    |

    ich hab bis jetzt noch nichts gehört hier

    Antworten

  • Nejla Topaloğlu via Facebook

    |

    Ich hab auch noch nix gehört in kgs

    Antworten

  • Alexander Budgen via Facebook

    |

    In der Innenstadt wurden zum Glück nur ein paar Böller gezündet. Ich bin allgemein gegen die Knallerei, weil Tiere darunter leiden.

    Antworten

    • Rundblick Unna via Facebook

      |

      Ja, vor allem für viele Hunde ist es der Horror. :-/

      Antworten

    • Alexander Budgen via Facebook

      |

      Wir haben auch einen davon ?

      Antworten

      • Christine Simecek

        |

        Unsere kleine Mischlingshündin kommt auch nicht hinter dem Sofa hervor, bei uns hörte man die ersten Böller seit ca. 16:00 h seitdem krieg ich die Arme nicht mehr raus, denke ich es ist etwas ruhig und sie steckt den Kopf vorsichtig aus der Tür knallt es irgentwo und Bonny wetzt unter das Sofa.
        Ich habe gerade aber auch an die Flüchtlingskinder gedacht die aus den Kriegsgebieten kommen. Die müssen doch sicherlich auch Angst haben. Die tun mir auch leid.
        Aber es ist ja nicht jeden Tag, da muß halt Hund und Mensch durch.
        Allen ein gutes 2016

        Antworten

    • Rundblick Unna via Facebook

      |

      Unser eigener früher ist bei Böllerei immer jaulend und winselnd unters Sofa gekrochen und kam Stunden nicht wieder hervor, weil er offenbar fürchtete, er sollte erschossen werden :(

      Antworten

    • Alexander Budgen via Facebook

      |

      Wir haben 2 Hunde, Malo stört es nicht aber Bobby bekommt Panik, man kann ihn auch nicht beruhige

      Antworten

    • Rundblick Unna via Facebook

      |

      Einer unserer Kater war nach seinem ersten Silvester derart durch den Wind, dass er noch am 2. Januar Bauch an der Erde verschreckt durch die Wohnung wuschte.

      Antworten

  • Jenny Weber via Facebook

    |

    Massen leider ja gibt immer dumme

    Antworten

  • Helmut Brune via Facebook

    |

    Hier ist es nicht Anders. Auch hier ist es erst ab Morgenabend 18:00 Uhr erlaubt und keiner hält sich daran. Was nützt es dann wenn man das Böllern außerhalb der Zeit verbietet, wenn es keiner kontolliert?

    Antworten

  • Petra Mester via Facebook

    |

    Wer in Deutschland lebt ist gegenüber anderen Menschen oft sehr verschlossen. Da ich das Privileg habe mehr zu sehen als andere, dem darf ich sagen, das unsere Welt neben Respekt mehr Toleranz braucht. Hier in Südamerika findet in der Weihnachtszeit jeden Tag ein Feuerwerk statt . Ebenso bei Hochzeiten und anderen Festen . Das ist ein Ausdruck der Freue und des Glücks. In Thailand zum Beispiel vertreiben die Menschen mit einem morgendlichen Ritual des knallens die bösen Geister. Für mich war das zunächst befremdlich. Doch ich lebe mit dem Satz: Wo meine Freiheit endet, beginnt deine.

    Antworten

  • Petra Mester via Facebook

    |

    Wer in Deutschland lebt ist gegenüber anderen Menschen oft sehr verschlossen. Da ich das Privileg habe mehr zu sehen als andere, dem darf ich sagen, das unsere Welt neben Respekt mehr Toleranz braucht. Hier in Südamerika findet in der Weihnachtszeit jeden Tag ein Feuerwerk statt . Ebenso bei Hochzeiten und anderen Festen . Das ist ein Ausdruck der Freue und des Glücks. In Thailand zum Beispiel vertreiben die Menschen mit einem morgendlichen Ritual des knallens die bösen Geister. Für mich war das zunächst befremdlich. Doch ich lebe mit dem Satz: Wo meine Freiheit endet, beginnt deine.

    Antworten

  • Petra Mester via Facebook

    |

    Noch eines , unseren Hund stört das gar. Er schau sogar den Lichtern zu. Oft ist das Problem am anderen Ende der Leine.

    Antworten

  • Petra Mester via Facebook

    |

    Noch eines , unseren Hund stört das gar. Er schau sogar den Lichtern zu. Oft ist das Problem am anderen Ende der Leine.

    Antworten

  • Roland Vajnberger via Facebook

    |

    Es gehört ei fach dazu. Mich selbst nervt es nicht so sehr. Ich finde es viel nerviger, das manche Leute schon im Oktober eine Weihnachtsbeleuchtung aufbauen die einen an Stadion Beleuchtung erinnert.

    Antworten

  • Roland Vajnberger via Facebook

    |

    Es gehört ei fach dazu. Mich selbst nervt es nicht so sehr. Ich finde es viel nerviger, das manche Leute schon im Oktober eine Weihnachtsbeleuchtung aufbauen die einen an Stadion Beleuchtung erinnert.

    Antworten

  • Jens Jonker via Facebook

    |

    nur noch auf sylvester/neujahr beschränken…besser für die umwelt.für die tiere sowieso

    Antworten

  • Ildi-Bildi Segesdy via Facebook

    |

    Was Holland abgeschafft hat wurde ich hier auch begrüßen!!!!!

    Antworten

    • Sebastian Menze via Facebook

      |

      In den Niederlanden (Holland ist nur ne Provinz. Ich sag doch auch nicht Westfalen wenn ich Deutschland meine!) Wurden auch nur bestimmte Zonen also genauso wie hier in NRW eingerichtet

      Antworten

    • Ildi-Bildi Segesdy via Facebook

      |

      Holland allgemein….bitte informieren! Aber pups egal auf welche Provinz,Hauptsache verboten!!!

      Antworten

  • Dominik Potempa via Facebook

    |

    Gehört sich erst ab Totensonntag im November 😉

    Antworten

  • Brina

    |

    Also, ich wohne auch in Königsborn die Sabine ist nicht weit von mir entfernt. Und es ist echt nicht vielUnd ich sagst mal geradeaus *Man kann sich auch anstellen* Warscheinlich eine alte Dame die vergessen hat das sie selbst mal jung war ! MEINE MEINUNG! !!

    Antworten

    • Rundblick Unna via Facebook

      |

      .. nein, Brina, sooo alt ist die Dame noch nicht.. 😉

      Antworten

      • Brina

        |

        Dann ist sie einfach nur verbittert.Man kann sich auch echt anstellen !

        Antworten

    • Christin Schorn via Facebook

      |

      Aber anscheinend sehr empfindlich

      Antworten

    • Rundblick Unna via Facebook

      |

      Nun ja, und ihr Hund leidet offenbar sehr.

      Antworten

    • Christin Schorn via Facebook

      |

      Das kann ich gut verstehen. Nicht alle Hunde kommen damit so gut klar wie unser

      Antworten

    • Manuela Krohn via Facebook

      |

      na ja ich weiß nicht , es nervt einfach , heute Nacht muss es wohl im Kurpark geween sein und sehr laut dazu . Die Tiere haben Angst , ich habe so eine Angsthündin ,weiß aber damit mzugehen . Die Hunde einfach doppelt sichern , dann kann auch nichts schief gehen 😉 . Ist halt jedes Jahr das selbe .

      Antworten

    • Frank Örtl via Facebook

      |

      Ich finde es dieses Jahr vergleichsweise ruhiger als die letzten Jahre hier in KGB. Für die Tiere ist es übel, nicht nur für Hunde und Katzen, sondern auch für alle anderen. Z.b. Die von travados.

      Antworten

    • Tobias Habekost via Facebook

      |

      Die, die heute schreiben „man kann sich auch anstellen“, sind diejenigen, die sich später ebenso beschweren… weil sie erkannt haben, daß es absolut degeneriert ist, sich so zu verhalten.

      Antworten

  • Rundblick Unna via Facebook

    |

    ^_^ Ein cooler Wuff…

    Antworten

  • Rundblick Unna via Facebook

    |

    Ohhh ja!! Dafür darf sie bis zum 2.2. hängenbleiben!

    Antworten

  • Dominik Potempa via Facebook

    |

    Haha, ja würde ich echt mal gerne sehen das jemand die Lichter bis zum 2.2 hängen lässt ^^

    Antworten

  • Christin Schorn via Facebook

    |

    Ich finde generell das es dieses Jahr extrem wenig ist.
    Wir haben davon noch nichts mitbekommen und auch unser Hund und unser Kleinkind lassen sich wenn davon nicht stören

    Antworten

  • Rundblick Unna via Facebook

    |

    Haben wir mal ein Jahr durchgehalten. 😀 Da war aber auch Tiefschnee, da passte das.

    Antworten

  • Petra Mester via Facebook

    |

    Jedes Jahr beginnt die gleich Diskussion über die Vorsilvesterkallerei. Jeder hat ein Recht darauf seine Meinung Kunst zu tun. Aber mal Hand aufs Herz, es ist doch eigentlich schön zu sehen, das uns die Jugend nacheifert… Ich habe kein Verständnis für Übergriffe oder Gewalttaten die ebenfalls entstehen können. Ich denke an alle die im Einsatz sein werden um Menschen die nicht mit diesen Dingen umgehen können hilfreich zur Seite stehen. Es wäre doch fantastisch wenn sich die Städte einfallen lassen würden für alle ein Feuerwerk zu Spenden. Nach dem Motto Weihnachtsmarkt geht

    Antworten

  • Petra Lambart via Facebook

    |

    Es gehört einfach dazu , jedes Jahr das gleiche .Habe auch Hunde , aber ohne Angst. War bis jetzt ruhig hier in Königsborn

    Antworten

  • Andy Fischer via Facebook

    |

    Mich stört es nicht.

    Antworten

  • Udo

    |

    Die haben doch einfach einen Knall!

    Antworten

  • Susanne Appelstiel via Facebook

    |

    Hier in Heeren auch alles ok. Mein Hund ignoriert es , zum Glück. Mich stört es nicht

    Antworten

  • Tobias Habekost via Facebook

    |

    Wieviel von den ca. 120 Millionen (!) Euro geben die Deutschen eigentlich für ihr präejakulatives Böllern aus?

    Antworten

  • Christina Felly via Facebook

    |

    Klar nervt ,aber als Kind nicht besser gewesen. Also wird es toleriert auch .

    Antworten

  • Petter Uhlenbusch

    |

    Ich meine in den 70er Jahren wäre es schlimmer gewesen, zumindest in Hagen war das so.

    Antworten

  • Roland Vajnberger via Facebook

    |

    Bisher habe ich villt 5-6 Knaller gehört. Schlimm ist das nun wirklich nicht. Lasst den Kids ihren Spaß.

    Antworten

  • Christina Altenhoff via Facebook

    |

    Bei uns gehen gerade die ganze Zeit schon Raketen hoch.

    Antworten

  • Lina Linchen via Facebook

    |

    Ich habe für den Mist noch nie was über gehabt. Es nervt, stinkt und macht Krach. Raketen oder Batterien sind wenigstens noch schön anzusehen aber alles andere ist für mich nur Schwachsinn.

    Antworten

  • Timo Ratzlaff via Facebook

    |

    Ich hörs… Hundelos war es mir egal und habe es auch gemacht. Jetzt, mit Hund, nervt es tierisch 😀

    Antworten

  • Rundblick Unna via Facebook

    |

    … sind ja fast immer nur Jungs, die diese Knallerei haben müssen… 😉

    Antworten

  • Felix Osthoff via Facebook

    |

    Böllern ist problematisch, wenn du deine Kleinen gerade im Schlaf hast und irgendwelche Blödnis schon vor Sylvester die Knaller zünden – überhaupt ist die Mehrheit der Tiere und Kleinkinder gegen Ballern zum Jahreswechsel…

    Antworten

  • Walter Schlürscheid via Facebook

    |

    Also wir wohnen in KGB direkt am Schrebergarten. Ich muß sagen, dieses Jahr ist es vergleichsweise ruhig hier. Deswegen, Salzwiese und Gegend drumherum sonst die Jahre die Hölle, diesmal „relativ“ ruhig.

    Antworten

  • Sascha Krieg

    |

    Meine Kinder haben (trotz Erklärung) eine Riesen angst vor dem geböller, kommen die halbe Nacht zu uns gerannt und schreien!Mir geht das geballer Tage vorher auch Tierisch auf den Sack. Meine Eltern hätten mir die Eier abgerissen,wenn ich schon Tage vor dem 31.12. geballert hätte!

    Antworten

    • Jenny Weber via Facebook

      |

      Hier ebenso. Baby schläft eh wenig u dann überhaupt nicht u der 4 jährige krabbelt zu uns unter bett decke ?

      Antworten

  • Eklis Lohmi via Facebook

    |

    Wer einen ängstlichen Hund hat, ist wirklich nicht zu beneiden. Spreche aus eigener Erfahrung. Das Problem am Ende der Leine, liebe Petra Mester …was für ein Quatsch. Hast du schon mal das Gehör eines Hundes studiert? Man man man. Das Problem ist bei der Böllerei auch, dass man nie weiß, wieviel IQ an der Zündschnur steht…auf Lebewesen werfen und sich dann noch freuen…da ist wohl ganz viel IQ bei der Böllerei auf der Strecke geblieben.

    Antworten

  • Re Gina via Facebook

    |

    Hallo, wollte mich mal zu diesem Thema melden !
    Ich war es, die Rundblick Unna angeschrieben hat, zu diesem Thema.

    Nein, ich bin weder zu alt oder eine alte Dame (*1966)
    noch habe ich vergessen, was es heißt jung / Kind zu sein; auch ich feiere Silvester und habe gestern Raketen gekauft.
    („knalle“ aber nicht selber, sondern bleibe bei meinem Hund
    in der Wohnung)

    Zitat: „Und ich sagst mal geradeaus *Man kann sich auch
    anstellen* Warscheinlich eine alte Dame die vergessen hat das sie selbst mal jung war !“
    Brina kommentiert via Rundblick-Unna:
    Dann ist sie einfach nur verbittert.Man kann sich auch echt anstellen !“

    Tja, hoffen wir mal, dass Frau Brina nie alt und krank wird und nie mal ihre Ruhe braucht/möchte.
    Verständnis und Respekt für /vor alte Menschen scheint ja nicht wirklich vorhanden zu sein, bei dieser „jungen Dame“.
    Und Brina…du scheint ein Problem zu haben, wenn du so über andere; die unbekannte Menschen; so abfällig und vorschnell urteilst.

    Und die Nachts Böller schmeißen, sind keine Kinder mehr,
    sondern Erwachsene.
    Aber, wie erwachsen ist das, wenn man andere Menschen belästigt, verärgert und stört und Tiere in Panik versetzt ?

    Und ich bin auch nicht „zu empfindlich“…
    aber es ist ein Unterschied zwischen Feiern und Silvester, um
    Mitternacht, Raketen abzuschießen ODER absichtlich
    und völlig sinnfrei Wochen oder Tage (und dann noch Mitten in der
    Nacht) Menschen aus ihrem Schlaf zu reißen und zu erschrecken und wahllos die Böller zu schmeißen (z.B. ist mal bei uns einer auf dem Balkon geschmissen worden)….
    und Mensch und Tiere zu gefährden.

    Ja, mein Hund reagiert auf diese Böller empfindlich….weil ihm/uns auch schon mehrfach absichtlich Böller hinterher geschmissen wurden.
    (Wahrscheinlich bin ich daran noch selbst schuld, oder wie !? )
    Hier zu sagen „das Problem hängt oben an der Leine“, ist völlig
    sinnfrei.
    Schmeißt doch mal einem Kleinkind Böller hinterher und wenn
    sich dass Kind dann erschreckt und/oder zukünftig immer Panik
    vor Böller pp. hat, kann man auch nicht sagen „das Problem hängt
    an der Hand des Kindes“ (sprich, liegt an den unfähigen Eltern).

    Im Übrigen: Die Hunde haben ein so feines Gehör und empfindliche Ohren …das sollte man bedenken.
    Diese Böller müssen ja dem armen Hund sehr in den Ohren weh tun.
    Das hat nichts mit alt, empfindlich, verbittert und intolerant sein zu tun.

    Und nur mal so : Meine Oma hatte früher immer extrem Angst…
    weil sie diese Böller an den zweiten Weltkrieg erinnert haben.

    Es gibt viele Menschen (alte, kranke, behinderte, Baby´s, kleine
    Kinder pp) die entweder Angst haben oder einfach nur ihre Ruhe
    haben wollen; besonders Nachts.
    Auch meine Nachtruhe wurde seit einigen Nächten gestört, durch
    diese vorzeitige Knallerei und nicht nur, weil mein Hund schon total
    aufgedreht ist, sondern weil auch ich sehr krank bin und meinen
    Schlaf brauche…..
    aber hierfür wird selten Verständnis und Toleranz gezeigt.

    Toleranz :
    Danach wird geschrien, wenn man seine Freiheit will.
    „Ich will, das ihr toleriert, dass ich immer und überall feiern und
    böllern will“
    Aber, für die die es nicht wollen, da zeigen diese angeblich
    „Toleranten“ keine Toleranz.
    Tolerant sollen immer die anderen sein !
    Bei dieser Einstellung kommt man auf keinen Nenner.

    „Andere Länder feiern freizügiger und ständig und tagelang“…
    ja klar und in anderen Ländern gibt es massenweise Straßenhunde,
    freilaufende Kühe/Rinder und so freie Menschen, die in ihrem freien
    Land so eingeschränkt werden, dass sich z.B. Frauen total verhüllen
    müssen; aber die feiern doch immer so schön und täglich und lange!
    Tolles Argument !
    Wir sind hier in Deutschland !

    Thema Gesetze :
    Gesetze sind nicht nur dazu da, um Menschen in ihrer Freiheit
    einzuschränken….
    sondern dienen auch zum Schutz von Menschen, Tieren und der Natur.
    Das die Knallerei zu Silvester erst am 31.12, ab 18 Uhr, erlaubt ist, hat schon seinen Sinn.
    Was wäre, wenn sich einfach niemand mehr an Gesetze halten würde, „weil es ihn ja in seiner Freiheit einschränkt“ ?

    Sinngemäß :
    „ich wohne auch in Königsborn und höre nichts…hier ist nichts !“
    Tja, Königsborn ist groß (Fläche ca. 5,3 km )….
    und nicht an jeder Ecke hört man diese vorzeitige Knallerei.
    Ich höre „hier oben“ auch nicht, wenn an der Dorotheenstr, Kgb-Bahnhof oder an der Berliner Allee oder Friedrich-Eber-Str. Böller geworfen werden.
    Da kann ich auch nicht sagen : hier in Königsborn wird doch gar nicht so viel geknallt.

    Darüber sollte man mal nachdenken !
    (Viel Spaß noch, für die intoleranten Meckerer, über meinen Beitrag).

    Ich wünsche euch jedenfalls einen guten Rutsch ins neue Jahr, feiert schön und kommt mir alle gesund und munter wieder

    liebe Grüße

    Antworten

    • anne

      |

      Hallo zusammen, ich kann Re-Gina nur zustimmen. Böller hinterher werfen geht gar nicht. Auch ich habe einen Hund der zitternden neben mir liegt , obwohl er schon gedopt ist. Sonst bekommt er nämlich gar keine Ruhe. Wer die Panik in den Hundeaugen gesehen hat, kann es verstehen. Außerdem wurde in KGB das ganze Jahr über geknallt. Pünktlich um 24.00 Uhr wurde jedes Wochenende nachts ein Knall in die Nachbarschaft geschickt. Ist wirklich nicht angenehm. Da kann man gut drauf verzichten! Ich wünsche allen einen Guten Rutsch.

      Antworten

Kommentieren