Rundblick-Unna » Schäbiger Enkeltrick: Bergkamenerin (85) gibt Fremder 4stelligen Betrag

Schäbiger Enkeltrick: Bergkamenerin (85) gibt Fremder 4stelligen Betrag

Auf einen schäbigen Trickbetrug ist am Freitag eine gutgläubige Seniorin aus Bergkamen hereingefallen und auf einen Schlag einen vierstelligen Geldbetrag losgeworden. Die Polizei sucht nach der Täterin und warnt eindringlich vor weiteren Trickversuchen.

Die alte Dame erhielt vormittags den Anruf einer Frau, die sich als Bekannte ausgab. Sie behauptete,  wegen eines Hauskaufs dringend Geld zu benötigen. Da die alte Dame glaubte, dass tatsächlich ihre Bekannte am Telefon war, willligte sie fatalerweise ein.

Und nachmittags stand dann eine unbekannte Frau vor der Haustür der Bergkamenerin, die erzählte, dass sie das Geld abholen sollte. Die arglose Seniorin gab es ihr. Und bat die Fremde vermutlich noch, der Bekannten – die angeblich ein Haus kaufen wollte – schöne Grüße auszurichten.

Mit dieser Bekannten telefonierte die alte Dame ein paar Tage später – und der Schock war groß: Keine Rede von einem Hauskauf, die Bekannte hatte gar keine Ahnung, von was die 85Jährige eigentlich sprach. Die alte Frau war auf eine klassissche Enkeltrickbetrügerin hereingefallen. Und erstattete daraufhin Anzeige bei der Polizei.

Die unbekannte Geldabholerin beschreibt sie wie folgt: etwa Anfang 30 Jahre alt, ungefähr 160 cm groß, lange blonde Haare. Sie sei mit einer schwarzen Jacke und einer blauen Jeanshose bekleidet gewesen.

Die Polizei warnt an dieser Stelle erneut vor diesen betrügerischen Anrufen:

Wenn Sie selbst einen solchen Anruf erhalten:

   -	Prüfen Sie, ob Sie wirklich mit Ihrem Verwandten/ Bekannten 
gesprochen haben.
   -	Rufen Sie selbst Ihren Verwandten/ Bekannten unter der Ihnen 
bekannten Telefonnummer zurück.
   -	Geben Sie niemals fremden Personen Bargeld.
   -	Sprechen Sie mit einer Ihnen vertrauten Person oder der 
Kundenberaterin/dem Kundenberater Ihres Geldinstituts über den 
Vorfall.
   -	Informieren Sie sofort die Polizei, wenn Sie den Verdacht haben,
dass etwas nicht stimmen könnte.

Weitere Informationen zum Thema Sicherheit für Senioren erhalten Sie auf der Homepage der Polizei NRW unter: https://www.polizei.nrw.de/artikel__128.html

Kommentare (2)

  • Helmut Brune via Facebook

    |

    So Schäbig, die Gutmütigkeit alter Leute so aus zu nutzen. Man kann nicht genug vor diesen Tricks warnen.

    Antworten

  • luenne

    |

    Ich finde es immer wieder unglaublich das das immer wieder funktioniert …

    Antworten

Kommentieren