Rundblick-Unna » Sattelzug mit Apfelsaft kippte um – Vollsperrung auf A44

Sattelzug mit Apfelsaft kippte um – Vollsperrung auf A44

Leider beginnt schon wieder eine Woche mit einem Lkw-Unfall auf einer Autobahn. Auf der A44 in Richtung Kassel ist am frühen Morgen ein Sattelzug verunglückt, der Fahrer erlitt  schwere Verletzungen.

Gegen 04:16 Uhr bekam die Polizei die Information, dass auf der Autobahn 44 zwischen den Anschlussstellen Werl-Süd und Soest ein Sattelzug umgekippt ist und der Fahrer schwer verletzt wurde. Der 57 Jährige kommt aus Krefeld. Er liegt im Krankenhaus.

Die Fahrbahn in Richtung Kassel wurde voll gesperrt, der Fahrzeugverkehr ab dem Autobahnkreuz Werl abgeleitet.

UPDATE am Nachmittag:

Der Sattelzugfahrer verlor vermutlich wegen Glatteis auf der Fahrbahn die Kontrolle über sein Fahrzeug. Der LKW wurde gegen die Leitplanke geschleudert und blockierte die Fahrbahn Richtung Kassel. Der Fahrer wurde schwer verletzt. Die Ladung – Hunderte Tetra-Paks mit Apfelsaft -verteilte sich über die Fahrbahn und fror teilweise dort fest.

Die A44 in Richtung Kassel war ab Werl-Süd bis zum Mittag komplett gesperrt. Der Verkehr staute sich bereits ab Unna.

facebook logo

Nathalie Hüsing-Hoffmann Die a44 und die umkippenden Lkw… woran liegt das ?

Rundblick Unna Das kommt in letzter Zeit laufend vor, du hast Recht, Nathalie Hüsing-Hoffmann! :-O
Nathalie Hüsing-Hoffmann Nicht nur in letzter Zeit… Musste beruflich 2014 die stecke fahren für 2 Monate stand deswegen 3 mal im superstau… Auf der stecke wird sehr aggressiv und schnell gefahren. Evtl. Währen blitzer Anlagen wie auf der A45 bei hagen mal ne tolle Lösung. Weil auf einmal klappt es mit dem 80 fahren naja bis auf Orts fremde die regelmäßig drängeln und ich mit 80 und einem grinsen im Gesicht zusehe wie sie mit 120 in die Falle tappen.

Rundblick Unna 😀 … die Vorstellung gefällt…

Patrick Peuser Nathalie Hüsing-Hoffmann, die Blitzer auf der A45 stehen doch nur wegen der Baustelle dort. Ansonsten gilt auf der A45 ebenso wie auf der A44 keine feste Geschwindigkeits Begrenzung.

Nathalie Hüsing-Hoffmann Jo aber wenn auf der 44 in Abstand die Dinger stehen und man auf 120 drosselt könnte das evtl. Sollche Situationen vermeiden.

Bine Pröbe Richtig, auf der 44 wird super aggressiv gefahren. Hier empfehlen sich definitiv häufigere Kontrollen, man sollte dort auch häufiger Abstandsmessungen machen und drängler raus ziehen! Ist echt übel, was da tagtäglich ab geht

Kommentare (1)

  • Helmut Brune

    |

    Gute Besserung dem LKW- Fahrer

    Antworten

Kommentieren