Rundblick-Unna » RUHRTOURLIVE-2016 – Endrundenkonzert in der Lindenbrauerei Unna

RUHRTOURLIVE-2016 – Endrundenkonzert in der Lindenbrauerei Unna

7 Veranstalter – ca. 20 Bands/ Künstler – 10 Konzerte – Preise im Wert von rund  2000,- Euro – viele Zuschauer – faire Eintrittspreise – das Publikum entscheidet aktiv mit!!!
Die RuhrTourLive ist ein kreisweiter Musikwettbewerb, bei dem sich Nachwuchsbands und junge Talente einer großen Öffentlichkeit präsentieren können. Im Idealfall spielen die Jugendlichen sechs Konzerte an fünf verschiedenen Veranstaltungsorten, außerdem gibt es Preise im Gesamtwert von rund 2.000 Euro zu gewinnen!
Bereits in den Monaten Januar und Februar 2016 fanden die Vorrundenkonzerte des Contests in der Region statt.
Morgen findet nun das Endrundenkonzert für den Standort Unna in der Lindenbrauerei statt.
Insgesamt treffen sich bei diesem Konzert zum freundschaftlichen Rocken unter Wettbewerbsbedingungen folgende vier Bands:
In Werne und Hamm von Marvin Holtmann (Gitarre), Ole Obering (Gitarre), Felix Appel (Bass) und Jan Senftleben (Drums) gegründet, rocken sich ANY EVIDENCE gekonnt durch die lokalen Konzertorte. Im Januar 2014 vervollständigte Maren Cords als Vokalistin das Gespann. Bei ihren Auftritten setzt die Band musikalisch stets auf einen breit gefächertem Mix aus Hardrock, Blues, Metal, Indie- und Alternativerock. Textlich wird das „Lyrische Ich“ durch verschiedenste Situationen von antiken Sagen, Selbstbestimmung, Unabhängigkeit, bis hin zu absurden Alltagssituationen gejagt.
Selm, zwischen Kohle und Weizen, zwischen Ruhrgebiet und Münsterland – genau da wird es laut, um eine junge, aufstrebende Band. Gegründet im Sommer 2014 sind Chris (Vocals & Rhythm-Git.), Flemming (Lead-Git.), Jan (Bass & Vocals) und Jannis (Drums): EFFEKTIEF. Mit altbewährtem deutschsprachigen Punkrock, der mit vielen modernen Ideen und Sounds durchzogen ist, bekommt ihre Musik seinen ganz eigenen Charakter und unverwechselbaren Stil. Die Shows haben Druck und das Bandmotto lautet: „Sei laut, sei frei und spreng die Fesseln!”
2015 war das Entstehungsjahr der Band THE HARRISON COMPARISON, die sich musikalisch dem Pop-Punk verschrieben hat. Die Band kommt aus Holzwickede und probt noch familiär beim Drummer zu Hause. Vier Jungs gehen auf die Wurzeln des Pop- und Skate-Punk in den 90ern und frühen 2000ern zurück. Blink 182 oder Sum 41 lassen grüßen. Moderne Einflüsse kommen dazu. Musik ideal für Road Trips, lange Tage im Sommer oder Skaten im Park. Als Ziele für die Zukunft sind erstmal eine EP und möglichst viele Konzerte geplant, so Luke Scott, Frontmann und Sänger der Band.
SHOCK OUT aus Lünen, das sind Jannik Grochla (20, Gesang/Rhythmusgitarre), Tobias Grochla (23, Leadgitarre/Backingvocals), Marius Boch (23, Bass/Backingvocals) und Patrick Kusber (24, Schlagzeug). 2012 als Schulfreunde und Geschwister zusammengetan, um gemeinsam Musik zu machen. Heute, vier Jahre später, rockt die Band mit einem englischsprachigen Set die regionalen Bühnen. Fette Gitarrenriffs, mal heavy und meistens Pfeilschnell kommen viele abwechslungsreiche Soli dazu und fertig ist SHOCK OUT. Handgemachte Musik zwischen Rock, Punk und Metal.
Einlass ist 19.00 Uhr. Die vier Bands rocken sich ab 20.00 Uhr durch ihr Programm und buhlen um die Gunst der Zuschauer- und Jurystimmen. Die Stimmen der Endrundenkonzerte werden fortlaufend zusammen gezählt. Das große Finale mit abschließendem Showdown findet dann am Fr., 20.05.2016 im JZ Yellowstone in Bergkamen statt.
Eintritt zu dem Konzerten beträgt 5 Euro.
Mehr Infos, aktuelle Stände und ausführliche Spielregeln auch unter: www.ruhrtourlive.de

Kommentieren