Rundblick-Unna » Rowdy im BMW mäht fast Seniorin nieder – Beifahrer in Todesangst

Rowdy im BMW mäht fast Seniorin nieder – Beifahrer in Todesangst

Wie ein Wahnsinniger raste gestern Abend ein Rowdy im BMW durch Schwerte, mähte fast eine Seniorin um und versetzte seine beiden Mitfahrer in Todesangst. Die Polizei stoppte den Raser in einer Sackgasse, zog ihn aus dem Auto und fixierte ihn mit Handfesseln – Ende vorerst mit der Teilnahme am motorisierten Straßenverkehr.

Einer Polizeistreife kam der BMW gegen 20.20 Uhr auf der Bethunestraße entgegen. Er fiel ihnen sofort durch seine verkehrswidrige Fahrweise auf.

Die Beamten wendeten und wollten dem BMW folgen. Doch der beschleunigte und fuhr driftend in die Wittekindstraße. Auch hier verlangsamte er nicht, als eine ältere Dame die Straße überqueren wollte – er raste voll auf die Fußgängerin zu, die sich durch einen Sprung noch so gerade von der Fahrbahn retten konnte.

Im weiteren Verlauf überholte der Flüchtende noch einen PKW und landete schließlich in der Graf-Dietrich-Straße, einer Sackgasse! Der 19 jährige Fahrer aus Schwerte wurde aus seinem Fahrzeug gezogen und mit Handfesseln fixiert. Seine beiden 19 jährigen Beifahrer standen sichtlich unter Schock. „Wir hatten Todesangst“, sagten sie.

Der vollkommen rücksichtlose Fahrer konnte sein Handeln nur mit einer Kurzschlussreaktion erklären. Allerdings scheint bei ihm häufiger mal die Sicherung durchzuknallen (wenn er am Steuer seines BMW sitzt), denn er war schon einmal wegen seiner (Polizei) „sehr rasanten Fahrweise“ aufgefallen.

Tests auf Alkohol oder Drogen verliefen jedenfalls negativ. Seinen Führerschein ist der 19 Jährige natürlich trotzdem los.

Kommentare (4)

Kommentieren