Rundblick-Unna » Rosarot-orangefarbene Ostbürener Straße…

Rosarot-orangefarbene Ostbürener Straße…

.. ups – dumm gelaufen – alles ausgelaufen! Mehrere Kilometer weit zog sich heute Mittag eine schlierige Ölspur über die Ostbürener Straße in Fröndenberg: vom Ortskern Ostbüren aus stetig Richtung Stadmitte.

An der Kreuzung Querweg/Im Schelk (hinter dem Neuland-Hof Eckei) zweigt sie nach rechts Richtung Eulenstraße ab und endet erst an der Abzweigung zum Schwarzen Weg/Golfplatz.

Ölspur Ostbürener Str (5)

Die Freiwillige Feuerwehr Fröndenberg war mit zwei Einsatzwagen vor Ort und hatte die gefährlich rutschige Spur bis 13.30 Uhr nahezu komplett mit säckeweise Bindemittel abgestreut. Das Ergebnis leuchtet nun mehrere Kilometer weit rosarot-orange durch die Frühwintertristesse.Ein Farbtupfer an grauen Tagen wie diesen…

Ursache für das Malheur war nach Informationen vor Ort kein Unfall – zum Glück -, sondern ein kaputter Öltank enes Busses.

Ölspur Ostbürener Str (4)

Kommentare (20)

  • Helmut Brune via Facebook

    |

    Das war sicher ein hollàndischer Bus denn ich sehe, daß alles `oranje`ist. =D

    Antworten

  • Tobias Habekost via Facebook

    |

    Was ich mich immer frage: Muß das nach dem Binden nicht aufgesammelt werden? Oder darf der Regen das dann gefahrlos wegspülen?

    Antworten

    • Rundblick Unna via Facebook

      |

      Normalerweise übernehmen die Kehrmaschinen die Endreinigung, Tobias Habekost.

      Antworten

    • Tobias Habekost via Facebook

      |

      Oft sieht man es aber tagelang liegen und der Regen spült es dann in den Graben oder die Kanalisation…

      Antworten

    • Rundblick Unna via Facebook

      |

      In solchen Fällen wäre vielleicht ein Hinweis an den zuständigen Bauhof sinnvoll, Tobias Habekost.

      Antworten

    • Tobias Habekost via Facebook

      |

      Okay. Ich dachte, die Feuerwehr hätte nach dem abstreuen auch dafür zu sorgen.

      Antworten

    • Rundblick Unna via Facebook

      |

      Das wäre uns neu…

      Antworten

    • Tobias Habekost via Facebook

      |

      Aha… mehr, als abstreuen muß die Feuerwehr nicht organisieren? Das ist ja einfach…

      Antworten

      • Patrick

        |

        Wenn das so einfach ist dann kannst du ja gerne bei der Feuerwehr eintreten.

        Antworten

        • Rundblick Unna via Facebook

          |

          Wie wir bereits betonten, Patrick: „Einfach“ sah das heute auf der Ostbürener Straße für die Freiwilligen wahrlich nicht aus. Danke für solche jimmer prompte und gute Hilfe.

          Antworten

        • Tobias Habekost via Facebook

          |

          Ich bin zwar nicht vom Fach… aber abstreuen stelle ich mir jetzt nicht soooo schwierig vor…
          Nichts desto trotz, wenn das Angebot auch noch so verlockend scheint, Patrick, derlei Dinge überlasse ich lieber denjenigen, die Ahnung davon haben. Ich mache beruflich auch etwas, das ich nicht jedem zutrauen würde ?

          Antworten

        • Rundblick Unna via Facebook

          |

          Tobias Habekost und Patrick: … und so sollte jeder im Idealfall das tun, wovon er Ahnung hat. :-)

          Antworten

        • Tobias Habekost via Facebook

          |

          Und alles begann mit einer harmlosen Verständnisfrage… Patrick, der ja vom Fach zu sein scheint, hätte ja mal Aufklärung für einen aufmerksamen Bürger betreiben können. Nunja…

          Antworten

        • Rundblick Unna via Facebook

          |

          Entspannt bleiben,, Tobias Habekost, das Kehrmaschinchen des fleißigen Städtchens Fröndenberg hat die rosaorangene Misere ja schon mit glühenden Besen weggefegt. Immer wieder rauf und runter…. 😉

          Antworten

    • Rundblick Unna via Facebook

      |

      Bitte nicht drauf festnageln, Tobias Habekost, unseren bisherigen Informationen nach besorgen die kommunalen Reinigungsdienste die schlussendliche Säuberung. Btw – „einfach“ sah das heute auf der Ostbürener Straße für die Freiwilligen wahrlich nicht aus.

      Antworten

  • Rundblick Unna via Facebook

    |

    UPDATE – freundliche Information von Kirsten Schlesiger nebenan in der fb-Gruppe Fröndenberg: Jetzt fährt schon seit einer Stunde der Kehrwagen die Straße hoch und runter…. 😀

    Antworten

Kommentieren