Rundblick-Unna » Rocker betrieb professionelle Cannabisplantage: 363 Pflanzen, Erntewert: 70 000 Euro

Rocker betrieb professionelle Cannabisplantage: 363 Pflanzen, Erntewert: 70 000 Euro

Einen Erntewert von rund 70 000 Euro im Straßenverkauf hätte diese professionell gehegte Cannabisplantages im Straßenverkauf abgeworfen. Hätte, denn die Kripo Märkischer Kreis verdarb dem 29jährigen Rocker das Erntedankfest. Sie hob die Plantage aus und schickte den „Gärtner“ zusammen mit einem vermutlichen Komplizen vorläufig hinter Schloss und Riegel.

Bis die Plantage in Altena lokalisiert und der „Gärtner“ gefasst war, ermittelte die Kripo Märkischer Kreis monatelang. Diese Woche erfolgte der Zugriff. Der Verdächtige ist ein 29-jähriger gebürtiger Bosnier, der im westlichen Ruhrgebiet lebt und Mitglied einer Rockergruppe ist, schreibt die Polizei.  Er betrieb die Plantage gemeinsam mit einem mutmaßlichen Mittäter in einem leer stehenden Haus. Dort fanden die staunenden Beamten im Obergeschoss nicht weniger als 363 Cannabispflanzen. Bei dem Mittäter handelt es sich um einen landsmannschaftlichen Kontakt. Die Polizei geht derzeit von einem Ernteertrag von ca. 14 Kilogramm konsumfähigen Marihuana mit einem Straßenverkaufswert von ca. 70.000,- Euro aus.

Das Amtsgericht Hagen ordnete Untersuchungshaft an. Die Ermittlungen dauern an.

Kommentare (8)

Kommentieren