Rundblick-Unna » Reisesegen für Konfirmanden: 18 Jugendliche der Gemeinde Unna ab morgen mit 8 Betreuern auf Tour

Reisesegen für Konfirmanden: 18 Jugendliche der Gemeinde Unna ab morgen mit 8 Betreuern auf Tour

Es gab Kartoffelsalat, es gab Nudelsalat – riesige Schüsseln, lecker (wie) von Muttern und natürlich selbstgemacht -, es gab Würstchen dazu, und es gab vorab in der Stadtkirche das Wichtigste: den Reisesegen. 18 Konfirmandinnen und Konfirmanden sowie ein achtköpfiges Betreuerteam der Evangelischen Kirchengemeinde Unna starten morgen zur diesjährigen Konfirmandenfreizeit zur Wartburghütte in der Nähe von Kassel – also si ein bisschen auf Luthers Spuren, lächelte Renate Weißenseel, die für den fröhlichen Verabschiedungs-Sonntagmittag den Kartoffelsalat vorbereitet hatte.

Sie fährt selbst auch mit, zusammen mit Lena Stephani, Manuel Storkebaum, Jugendreferent Philipp Kleffner, Julian Nisipeanu, Rita Rentmeister, Pfarrer Christian Stenner und Emma Talarczyk. Gemeinsam begleiten sie die 18 Jugendlichen, die sich während der zweiwöchigen Freizeit jeweils vormittags im CVJM-Schwesternhaus in ihren Konfirmationsunterricht vertiefen; für nachmittags und abends ist ein unterhaltsames Freizeitprogramm für die im Durchschnitt 13jährigen Mädchen und Jungen vorbereitet.

Dieses Modell des Konfirmationsunterrichts führte die Unnaer Gemeinde schon vor einigen Jahren ein. Es ist entspannter, weiß das Team, für die Jugendlichen wie auch für die Betreuer. Und Spaß macht´s obendrein, parallel zum Unterricht mal was anderes zu sehen.

Zwei Wochen sind die Jungen und Mädchen ab morgen also weg – sie kommen exakt am letzten Ferientag zurück: Am Mittwoch in zwei Wochen beginnt bekanntlich die Schule wieder.

Unser Bild zeigt einen Teil des Betreuerteams mit Presbyterin Christel Heinze und Gudrun Heuwinkel, die am Sonntag mit für die schmackhafte Verpflegung nach dem Reisesegen sorgten.

Ev. Gemeinde Unna Reisesegen Konfirmanden

Kommentieren